News Ticker

Als Azubi Europa entdecken: Drei Praktikantinnen berichten auf IHK-Instagram-Kanal

Foto: pixabay.de

Münster/Ahlen/Telgte. – Viele Auszubildende wünschen sich, eine Zeit im Ausland zu arbeiten. Michelle Pioch (Ahlen), Clara Schmidt (Münster) und Sarah Jönsthövel (Telgte) erfüllen sich gerade mit Unterstützung der IHK Nord Westfalen diesen Traum. Am Donnerstag und Freitag (14. und 15. Oktober) berichten sie live auf dem Instagram-Kanal der IHK, wie es ist, dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen.

Für Michelle Pioch und Clara Schmidt ging es Anfang Oktober nach Portugal. Die angehenden Kauffrauen für Marketingkommunikation bei der LR Health & Beauty Systems GmbH (Ahlen) und der orango Werbeagentur (Münster) sammeln Berufserfahrung an einer Surfschule an der Algarve. Sarah Jonsthövel tauscht für vier Wochen ihren Ausbildungsplatz bei der Tunstall GmbH (Telgte) gegen ein Praktikum auf Malta. Die angehende Industriekauffrau unterstützt dort einen kleinen Betrieb in der Administration.

„Die Persönlichkeitsentwicklung ist enorm, die Azubis durch einen Auslandsaufenthalt machen“, berichtet Nadine Rosell. Die Mobilitätsberaterin der IHK Nord Westfalen hat die drei Azubis bei der Suche nach einem Praktikumsplatz und bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes unterstützt. „Auslandspraktika machen sich gut im Lebenslauf junger Leute. Das erhöht die Chancen für den künftigen Traumjob“, so Rosell weiter.

Auslandspraktika sind Teil der Berufsausbildung. Azubis erhalten weiterhin ihr Gehalt. Der Aufenthalt wird durch das EU-Programm „Erasmus +“ gefördert und der Praktikumsplatz im Ausland passend zum Ausbildungsberuf vermittelt. „Sogar Unterkunft und Betreuung vor Ort sind inklusive. Nur die Koffer müssen die Azubis selbst packen“, erklärt die IHK-Mobilitätsberaterin.

https://www.instagram.com/ihk_nord_westfalen/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*