Autorinnen-Lesung mit Claire Winter am 13. März in der Buchhandlung Ebbeke

Für alle Leser von Jeffrey Archer oder Ken Follett:

Es ist die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Vieles kennen wir oft nur noch aus Erzählungen der Eltern oder Großeltern. Wie war das in der Zeit jenes Neuanfangs, den jeder herbeisehnte, ganz besonders die jungen Menschen. Doch in jedem Neuanfang steckt auch eine Konfrontation mit der Vergangenheit. Diese Erfahrung müssen auch Vera und Jonathan, Marie und Lina machen. Wie ist es möglich, dass sich ehemalige  Kriegsverbrecher der Verantwortung entziehen können – und schlimmer noch. Einigen gelingt es, erneut hochrangige Ämter in der jungen Republik zu bekleiden und gefährlichen gesellschaftlichen Einfluss zu gewinnen. Vera Lessing ist Redakteurin, sie hat während des Zweiten Weltkrieges ihre Eltern und ihren Mann verloren. Sie will jetzt vor allem eines – sie will die traumatischen Erlebnisse für immer hinter sich lassen. Doch als ihr Jugendfreund und junger Kollege Jonathan auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, wird sie unweigerlich in seine Arbeit hineingezogen. Jonathan hat Recherchen über ehemalige Kriegsverbrecher betrieben und dabei hochbrisante Unterlagen und Informationen gesammelt. Diese Unterlagen hat er noch rechtzeitig vor seinem Tod Vera in die Hände spielen können. Gleichzeitig stand Jonathan in einem persönlichen Kontakt mit einer jungen Frau namens Marie Weißenburg. Maria Weißenburg, eine Sekretärin im Stab Konrad Adenauers. Vera geht den Spuren nach, die sie bis in die mächtigen Kreise und die Machenschaften der Geheimdienste führen, national wie auch international. Eine beeindruckende Kombination aus Historie, Spannung und emotionalem Beziehungsgeflecht. Es wird ein spannender Abend voller deutscher Geschichte mit der Autorin Claire Winter. Claire Winter studierte Literaturwissenschaften und arbeitete als Journalistin, bevor sie entschied, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Claire Winter liebt es, in fremde Welten einzutauchen, historische Fakten genau zu recherchieren, um sie mit ihren Geschichten zu verweben und ihrer Fantasie dann freien Lauf zu lassen. Nach »Die Schwestern von Sherwood« folgte der SPIEGEL-Bestseller »Die verbotene Zeit«. »Die geliehene Schuld” ist ihr dritter Roman. Die Autorin, die in Berlin lebt, ist am kommenden Dienstag, den 13. März um 19.30 Uhr zu Gast in der Buchhandlung W. Ebbeke in Warendorf. Neben entsprechenden Lesepassagen aus dem soeben erschienenen Buch „Die geliehene Schuld“ wird sie viel über Hintergründe und ihre Recherchearbeiten berichten. Karten für diesen Abend erhalten Sie an der Abendkasse für 10,00 Euro pro Person.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com