„Babykorb“ Warendorf besuchte Filzatelier in Versmold

Warendorf/Versmold. Dem Filzatelier Annette Mai in Versmold (Foto) stattete jetzt das Team des „Babykorbs“ Warendorf bei seinem traditionellen Jahresausflug einen Besuch ab. Nach einem herzlichen Empfang lernten die Warendorferinnen nicht nur das künstlerische Konzept der Versmolderin mit handfesten, farbenfrohen und hauchzarten Accessoires, Taschen und Objekten aus Filz kennen. Die in Harsewinkel geborene Künstlerin gab den Warendorfer Frauen auch Einblicke in ihr malerisches Schaffen mit kreativen und inspirierenden Siebdrucken und Collagen. Danach konnten sich die „Babykorblerinnen“ selbst künstlerisch betätigen und einige kleine Filzobjekte unter fachkundiger Anleitung entwerfen und gestalten. Im Bauercafe „Tüsken de Eeken“ in Sassenberg fand danach der Jahresausflug bei einem leckeren Spargelimbiss seinen Abschluss.

Kerngeschäft des an der Kolpingstraße 7 ehrenamtlich geführten „Babykorbs“ ist es, ausschließlich gespendete Gebrauchsgegenstände und Kleidungsstücke des täglichen Bedarfs für Säuglinge und Kleinkinder gegen geringes Entgelt weiterzugeben. Dieser ehrenamtliche Service steht uneingeschränkt allen Interessenten zur Verfügung. Die Gebrauchsgegenstände und Kleidungsstücke sollten allerdings in einem guten Zustand sein. Zurzeit könnten die Damen im „Babykorb“ gut Kinder- und Sportwagen, sowie Bettchen gebrauchen. Die Öffnungszeiten sind dienstags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 9 bis 11 und von 15 bis 17 Uhr. Interessenten, die Spenden abgeben wollen, können sich während der Öffnungszeiten im „Babykorb“ melden oder bei Barbara Elpers unter Telefon 02581-60433.

(Foto: „Babykorb“ Warendorf )

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*