Einblicke in Aufgaben von Bundeswehr, NATO und UN

Im Kontext des Themas „Europas“ besuchte auf Einladung von Politiklehrerin Sabine Laarmann der Bundeswehr-Jugendoffizier Hauptmann Roman Hermann die Schülerinnen und Schüler der Unterstufenklassen der Höheren Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung am Paul-Spiegel-Berufskolleg, um über die Sicherheitspolitik der Bundesrepublik im Rahmen eines kollektiven internationalen Systems zu informieren.

Nach grundlegenden Erläuterungen zu Entstehung, Auftrag und Aufgaben der Bundeswehr, ihrer Einbindung in internationale Organisationen wie die NATO und die UN und den globalen Herausforderungen bzw. Bedrohungen wie Terrorismus, Klimawandel und Flüchtlingsströme, denen sich die Weltgemeinschaft gegenüber sieht, lernten die Schülerinnen und Schüler den „vernetzten Einsatz“ zwischen Armee, Polizei und zivilen Organisationen kennen. Aufbau und Bedeutung des UN-Sicherheitsrats wurden ebenso thematisiert wie die Aufgaben und Ziele der NATO. Veranschaulicht wurden diese theoretischen Aspekte dann am Einsatz der Bundeswehr in Mali, an dem ersichtlich wurde, wie internationale Organisationen zusammenarbeiten und welche Rolle der Bundeswehr dort zukommt. Dazu erfuhren die Schülerinnen und Schüler einiges über die Geschichte des Konfliktes in Mali und die aktuelle Entwicklung dort. Hauptmann Hermann beantwortete darüber hinaus die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu anderen Themen, wie etwa der Situation im Kosovo oder dem Grad der Freiwilligkeit eines Auslandseinsatzes für die Bundeswehrangehörigen.

Bundeswehr-Jugendoffizier Hauptmann Roman Hermann informierte am Paul-Spiegel-Berufskolleg über nationale Aufgaben und internationale Vernetzung