EmsRadweg-Website präsentiert sich in neuem Gewand

Idyllische Landschaft: Radfahrer unterwegs am Emsradweg. © Münsterland e.V./Schenk

In modernem Design, einfach bedienbar und auch mobil optimal zu erreichen: So präsentiert sich der neue Internetauftritt des EmsRadweges auf www.emsradweg.de. Herzstück ist der neue Tourenplaner, mit dem Reisende ihre Radtour ganz nach eigenen Wünschen selbst zusammenstellen können.

Über die Eingabe von Start- und Zielort sowie der persönlichen Reisegeschwindigkeit ermittelt das Programm die jeweiligen Etappen und Übernachtungsorte und stellt wichtige Informationen wie Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie oder Sehenswürdigkeiten zusammen. Besonders praktisch: „Damit der Plan während der Radtour immer griffbereit ist, kann er von den Reisenden heruntergeladen und ausgedruckt werden“, erklärt Katrin Heimsath von der Geschäftsstelle EmsRadweg in Hövelhof, die für den Relaunch des Internetauftritts verantwortlich ist.

Damit Radtouristen eine bessere geografische Orientierung entlang des 375 Kilometer langen Radweges haben, wird stets ein Bezug zwischen den Orten und der zugehörigen Region hergestellt. Die Ortsseiten informieren ausführlich über die lokalen Points of Interest (POIs) – Kartenansicht inklusive, damit genau sichtbar ist, wie weit der jeweilige Punkt vom EmsRadweg entfernt liegt. Ein besonderer Service: Auch Umleitungen entlang der Strecke werden auf den Karten dargestellt und auf der zugehörigen Unterseite erläutert.

Neu sind auch sogenannte Erlebniswelten, die zu speziellen Themen wie „Rad und Kanu“ oder „Regionale Küche“ informieren und einen Anreiz schaffen, bestimmte Orte und Regionen intensiver kennen zu lernen. Auch die Nordseeinsel Borkum, vom Zielort Emden per Fähre erreichbar, wird als Pluspunkt des EmsRadweges ausführlich auf der neuen Internetseite vorgestellt.

Michael Kösters, Generalbevollmächtigter des Münsterland e.V., der den EmsRadweg ebenfalls vermarktet, hebt die malerische Landschaft entlang der Ems insbesondere im Münsterland hervor: „Die Emsauen zwischen Warendorf und Rheine gehören zu den schönsten Streckenabschnitten. Schon seit Jahren unterstützen wir den EmsRadweg als einen unserer wichtigsten Radwege. Der neue Internetauftritt leistet hier einen entscheidenden Beitrag.“

Gestaltet und technisch umgesetzt wurde die Seite von der Delbrücker Marketingagentur gotoMedia.

Ein gedruckter Tourenplaner sowie ein Flyer sind beim Münsterland e.V. kostenlos erhältlich: 02571 949392 oder touristik@muensterland.com.

www.emsradweg.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com