Erfolgreiche Tagung der Malteser in Haltern

Foto: Malteser

Kürzlich haben sich die Warendorfer Malteser in der Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen in Haltern getroffen. „Das Wochenende dient dabei vor allem der Reflektion des abgelaufenen Jahres und zur Weichenstellung für die kommende Arbeit in den verschiedenen Gruppen“, so Dirk Ohlmeyer, Stadtbeauftragter der Warendorfer Malteser. Am Freitagabend wurde ausführlich über die Arbeit in den verschiedenen Gruppen im abgelaufenen Jahr und die geplanten Aktivitäten im neuen Jahr gesprochen. „Es ist schon enorm, was in 2019 von den Helfern geleistet wurde“, so Ohlmeyer. „Obwohl wir im vergangenen Jahr neue Helfer für den Besuchs- und Begleitungsdienst gefunden haben, wird noch eine Leitung gesucht“, so Ruth Nünning, Pressereferentin bei den Warendorfer Maltesern. Am Samstag wurde bei der Vorstellung der Finanzen deutlich, dass die Warendorfer Malteser gut aufgestellt sind und der Dienst am Nächsten in 2020 gesichert ist. Im weiteren Verlauf der Tagung wurden auch wieder die Termine für die verschiedenen Veranstaltungen festgelegt. So finden der Eltern-Kind-Markt am 07. März, die Ortsversammlung am 14. März und die jährliche Krankenwallfahrt nach Telgte am 21. Juni statt. Anlässlich des 60jährigen Bestehens der Warendorfer Malteser gibt es am 13. Juni von 11 – 17 Uhr am Malteser Haus einen Tag der offenen Tür mit verschiedenen Aktivitäten. Im abschließenden Resümee waren sich alle Teilnehmer einig, die Basis für den Dienst am Nächsten in 2020 gestellt zu haben. „Ich bedanke mich bei allen, für die aktive Mitarbeit und das investierte Wochenende“, so Dirk Ohlmeyer am Schluss der Tagung.

Foto: Malteser

Das Bild zeigt: Führungskreistagung in Haltern. (v.l.) stehend: Karen Ohlmeyer, Ruth Nünning, Michael Nünning, Renate Reher, Georg Westbeld, Valentina Dick, Dirk Ohlmeyer, Mechthild Gersmann, Bernd Kiskemper / Sitzend: Theo Rüter, Ansgar Nünning, Thomas Weil, Felix Dellori, Josef Weil, Michael Reher 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com