Fettmarkt in Warendorf

Der Fettmarkt in Warendorf hegt eine lange Tradition. Vor 360 Jahren wurde der Stadt Warendorf das Marktrecht erteilt, einen eigenen Markt abzuhalten, um das „fette Vieh“ zu verkaufen und andere Waren neu zu beschaffen. Heutzutage zählen neben dem Handel mit dem Vieh und den landwirtschaftlichen Produkten auch die fünftägige Kirmes auf dem Lohwall, der verkaufsoffene Sonntag und der große Trödelmarkt am Fettmarkt-Mittwoch zum Rahmenprogramm des Fettmarktes. Nachdem der Fettmarkttrödel in der Altstadt viele Jahre durch die Warendorfer Kaufmannschaft organisiert wurde, ist diese Aufgabe nun zurück an die Stadt Warendorf gegangen. Mit dem Münsteraner Unternehmen „Brauns Märkte“ hat die Stadt Warendorf einem erfahrenen Veranstalter von Trödelmärkten die Vorbereitung, Planung und Durchführung der Veranstaltung übertragen. Das vor zwei Jahren eingeführte Online-Anmeldeverfahren über die Internetseite www.fettmarkt.com wird weiterhin zur Verfügung gestellt. Hier können sich alle nicht-gewerblichen Hobbytrödler anmelden und ihren Wunschstand online reservieren. Ab diesem Jahre werden gewerbliche Trödelstände von außerhalb nicht mehr in der Altstadt zugelassen. Diese Anbieter sind künftig auf dem Krammarkt von der Bleichstraße bis zum Wiesengrund und auf dem Landwirtschaftsmarkt am Lohwall zu finden. Lediglich Kaufleute mit Geschäften in der Altstadt werden als kommerzielle Anbieter auf dem Altstadttrödel zugelassen. Ebenso werden auch Vereine, welche in den vergangen Jahren Stände in der Altstadt betrieben haben, weiterhin an Ihren bisherigen Standorten berücksichtigt. Mitglieder der Warendorfer Kaufmannschaft, die bisher von den Standgeldern befreit waren, erhalten ab diesem Jahr keine Vergünstigungen. Es gilt der Gleichbehandlungsgrundsatz für alle Trödler. Jeder, der einen Standplatz nutzen möchte, muss hierfür bezahlen. Die Gebühr für einen privaten Trödelstand (3 Meter Länge) mit 10 Euro im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Derzeit muss noch das Online-Portal den Veränderungen entsprechend angepasst werden. Die nicht-gewerblichen Hobbytrödler müssen sich somit noch etwas gedulden, bis sie sich anmelden können. Sobald die Freischaltung erfolgt ist und die Online-Anmeldung möglich ist, wird Sie die Stadt Warendorf darüber unmittelbar informieren. Gewerbliche Beschicker, welche nicht Geschäftsanlieger innerhalb der Altstadt sind, können sich schon jetzt unter marktmeister@warendorf.de für einen Standplatz auf dem Krammarkt oder Landwirtschaftsmarkt anmelden.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com