Geschwister im Ambulanten Kinderhospizdienst treffen sich zum gemeinsamen Picknick

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hamm / Kreis Warendorf

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir ein Treffen der Geschwistergruppe möglich machen konnten“, erklärt Martina Abel, Koordinatorin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Hamm / Kreis Warendorf. „Eigentlich trifft sich die Gruppe regelmäßig einmal im Monat. Durch die Coronapandemie bzw die Schutzmaßnahmen waren jetzt lange keine Treffen möglich. Wir haben intensiv geplant, wie wir ein Treffen organisieren können, ohne ein Risiko einzugehen.“

Beim Treffen in der vergangenen Woche hat die Gruppe sich zu einem gemeinsamen Picknick getroffen. „Picknick ist eine phantastische Möglichkeit, etwas gemeinsam und doch mit Abstand zu machen! Die Kinder haben Steine bemalt und hatten viel Spaß an den großen Seifenblasen.“, berichtet Abel.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hamm / Kreis Warendorf begleitet und unterstützt Familien mit einem lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankten Kind ab der Diagnose der schweren Erkrankung. Neben der Begleitung des erkrankten Kindes gibt es auch das Angebot der Begleitung von Geschwistern. Um Geschwistern darüber hinaus die Möglichkeit zu bieten, andere Kinder kennenzulernen, die in einer ähnlichen Situation sind, bietet der Amb. Kinder- und Jugendhospizdienst eine Geschwistergruppe für Kinder im Kindergarten und Grundschulalter an. Eine weitere Geschwistergruppe für Jugendliche und junge Erwachsene trifft sich nach Absprach in unregelmäßigen Abständen.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hamm / Kreis Warendorf hat seine Diensträume am Caldenhofer Weg 79-81 in Hamm und ist unter 02381-4953 991 zu erreichen.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com