Lebensmittelhilfe der Aktion Kleiner Prinz für die Menschen in Siebenbürgen

Seit einigen Jahren arbeitet die Aktion Kleiner Prinz zusammen mit der Kinderhilfe für Siebenbürgen. Engagierte sich die Warendorfer Kinderhilfsorganisation bisher für dauerhafte Projekte wie den Bau von einfachen Wohnhäusern für bedürftige Familien mit Kindern, machte die Corona-Epidemie es nötig, auch akut zu helfen. So wurde zu Hochzeiten der Pandemie Lebensmittelhilfe für die Dörfer und Siedlungen rund um Sibiu mitfinanziert. Kürzlich erreichte die Aktion Kleiner Prinz ein Dankesschreiben von Susanne Blank, der Projektmanagerin der Kinderhilfe Siebenbürgen, in dem es heißt: „Corona machte das Leben der Ärmsten der Armen in Rumänien zu einer wahren Katastrophe. Ganze Siedlungen wurden unter Quarantäne gestellt, Tagelöhner konnten aufgrund der Ausgangssperren nicht mehr arbeiten. In vielen Familien brach das komplette Einkommen weg. Jetzt ging es darum, die Ernährungssituation einigermaßen aufrecht zu erhalten und damit die Familien vor Hunger zu bewahren. Verzweifelte Mütter weinten am Telefon, weil sie ihren Kindern schon tagelang nichts mehr zu essen geben konnten. Hier musste schnell geholfen werden. Unser Team in Rumänien bestellte, sortierte, packte und verteilte tonnenweise Lebensmittel. Jede Woche wurden bis zu 400 Familien mit Kartoffeln und Brot, Obst und Gemüse, Fleisch, Mehl, Zucker, Eiern, Milch und allem, was man sonst noch braucht, versorgt. Vielen Dank, dass Sie uns geholfen haben, die Not der Menschen zu lindern. Die Familien sind sehr dankbar, dass wir sie in der Krise nicht im Stich gelassen haben.“

Wer der Aktion Kleiner Prinz dabei helfen möchte, die Not der rumänischen Kinder zu lindern, kann das tun unter:

IBAN DE46 4005 0150 0062 0620 62, Stichwort Siebenbürgen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com