News Ticker

Gespräch mit Wirtschaftsminister Pinkwart zum Glasfaserausbau im Kreis Warendorf

Zusicherung der Kofinanzierung durch das Land NRW

Der nächste Schritt für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur im Kreis Warendorf ist getan. Bei einem Gespräch in Düsseldorf sicherte Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, Landrat Dr. Olaf Gericke die Aufstockung der Bundesförderung durch Landesmittel zu. Somit erhält der Kreis Warendorf 90% von insgesamt 120 Mio für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur.

Es verbleibt noch ein kommunaler Eigenanteil in Höhe von 12 Mio. Euro.  Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart führte aus, dass die Übernahme dieses Eigenanteils im Ermessen des Landes NRW liegt. Er empfiehlt, einen entsprechenden Antrag zu stellen.

„Das ist eine gute Nachricht. Die Tür ist offensichtlich noch nicht zu“, kommentiert Landrat Dr. Olaf Gericke, „zur Übernahme der Eigenanteile werden wir einen Antrag an das Land NRW stellen.“

Der FDP-Landtagsabgeordnete Markus Diekhoff verspricht, sich weiterhin beim Land NRW für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur im Kreis Warendorf einzusetzen: „Als Sprecher der Enquete-Kommission zur digitalen Transformation steht das Thema ganz oben auf meiner Agenda“.

v.l.n.r.: gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann, FDP-Landtagsabgeordneter Markus Diekhoff, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister NRW und Landrat Dr. Olaf Gericke

(Foto: gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen