News Ticker

Gründerluft im Kreis Warendorf: Start-up-Week begeistert Schülerinnen und Schüler

Eine Idee, ein bisschen Mut und schon geht’s los – Gründen ist kein Ding der Unmöglichkeit. Das erfuhren auch neun Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum, die in der vergangenen Woche an der Start-up-Week des Verbundprojekts Gründergeist #Youngstarts Münsterland teilnahmen. Ziel der Aktion: Junge Menschen schon früh für das Thema Gründung begeistern und motivieren, die eigenen Ideen umzusetzen.

Gute Beispiele gab es genug: Mit dem amerikanischen Oldtimer-Bus ging es am Montag (14. März) bei einem “Start-up-Walk” zu vier erfolgreichen Start-ups aus dem Kreis Warendorf: Der Gründer von enviado in Everswinkel startete mit seiner Idee im Garten-Schuppen seiner Mutter, bei hygi.de in Telgte wurde ein Blick ins riesige Lager geworfen und das Thema Gründung aus einer wirtschaftswissenschaftlichen Sicht betrachtet. Beim Scala-Filmtheater in Warendorf konnten sich die Schülerinnen und Schüler in gemütlicher Atmosphäre bei einem Mittagsessen austauschen und über die Nachfolge als Sonderform der Gründung informieren. Anschließend schauten sie sich beim Coworking Space Work LnB in Beckum an, wie und wo Start-ups gut arbeiten können. Die Jugendlichen lernten die unterschiedlichen Gründerinnen und Gründer und ihre Herangehensweisen kennen, stellten viele Fragen und schnupperten echte Gründerluft.

An den folgenden drei Tagen ging es gemeinsam mit Pitch-Trainerin Dr. Elisa Franz und Junggründer Paul Büning in die Workshops: Ideenfindung, Pitch und Verfilmung der eigenen Idee standen auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten eigene Gründungsideen in Teams und bauten sie an den Folgetagen aus. Anschließend übten sie die Präsentation und konnten ihre Ideen selbst verfilmen.

“Es sind wirklich spannende Ideen bei der Start-up-Week herausgekommen, wie etwa Laptop-Recycling oder eine App für die Hilfe im Garten”, sagt Jennie Wolf vom Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland. “Wir hoffen, dass die eine oder der andere auf den Gründungs-Geschmack gekommen ist und vielleicht bald selbst ein erfolgreiches Start-up gründet.”

Mit den in der Start-up-Week erworbenen Kompetenzen ist es den Schülerinnen und Schülern zudem möglich, sich mit der Einreichung eines eigenen Präsentationsvideos für den großen Ideenwettbewerb im Herbst 2022 zu qualifizieren, die eigene Idee auf der Bühne zu präsentieren und sich mit namhaften Partnern der Gründerszene im Münsterland zu vernetzen.

Organisator der Projektwoche ist das Verbundprojekt “Gründergeist #Youngstarts Münsterland”, das die Gründungsintensität im Münsterland stärkt und mit zielgruppenspezifischen Angeboten neue Gründungspotenziale und Zielgruppen erschließt. Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs “Regio.NRW” von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert.

Der Münsterland e.V. setzt die Projektsäule für den Schulbereich als Leadpartner in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) und der Technologieförderung Münster GmbH um.

www.youngstarts-gruendungsidee.com
www.youngstarts-muensterland.de


Schülergruppe mit Bus vor Filmtheater (Copyright: Münsterland e.V.)


Schüler im Lager bei hygi.de (Copyright: Münsterland e.V.)