Haus der kleinen Forscher und Schülerlabor PhänomexX arbeiten Hand in Hand

Das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Warendorf und das Schülerlabor PhänomexX in Ahlen wollen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit verstärken. Dazu haben sie einen Kooperationsvertrag geschlossen. Gemeinsames Ziel der beiden Akteure im Handlungsfeld MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) ist es, bei Kindern im Vor- und Grundschulalter die Freude am naturwissenschaftlichen Lernen und Forschen zu fördern und zu erhalten. Dabei legen sie besonderen Wert darauf, das Interesse der Kinder an naturwissenschaftlichen Inhalten und Fragen der Nachhaltigkeit zu stärken. „Wir wollen die Kinder dazu ermutigen, naturwissenschaftliche Phänomene aus ihrem Alltag zu beobachten und ihnen auf die Spur zu kommen“, erklärt Netzwerkkoordinatorin Birgit Ossege.

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher” mit Sitz in Berlin engagiert sich als größte deutsche Bildungsinitiative im frühkindlichen Bereich, um naturwissenschaftliche und technische Themen in Kitas und Grundschulen dauerhaft zu verankern. Der Kreis Warendorf ist lokaler Netzwerkpartner der Stiftung. Seit 2010 bietet er pädagogischen Fach- und Lehrkräften im Kreis viele Fortbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik, um sie für das gemeinsame Forschen und Entdecken mit Kindern zu qualifizieren. Bereits 75 Einrichtungen im Kreis haben das Zertifizierungsverfahren zum „Haus der kleinen Forscher“ erfolgreich durchlaufen, davon neun Grundschulen im Offenen Ganztag.

Das Schülerlabor PhänomexX ist ein außerschulischer Lernort, in dem der naturwissenschaftliche Unterricht gefördert und das schulische Lernen ergänzt wird. Das Angebot umfasst lehrplanbezogene Inhalte und aktivierende Methoden. Die Themen werden als Stationenlernen präsentiert und stehen allen Schulen der Bildungsregion des Kreises Warendorf für den Zeitraum eines Schulhalbjahres zur Verfügung.


Anna Weber (didaktische Leiterin PhänomexX e.V.), Brigitte Klausmeier (Sozialdezernentin Kreis Warendorf), Reinhard Böhm (Vorsitzender PhänomexX e.V.) und Birgit Ossege (Netzwerkkoordinatorin Kreis Warendorf; v.l.n.r.) haben eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Haus der kleinen Forscher im Kreis Warendorf und PhänomexX e.V. geschlossen. – Foto: Kreis Warendorf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen