Highlight der Musikgeschichte am 18. November in Ostbevern

Am Freitag, den 18.11.2016 um 19.30 Uhr, wartet in der Pfarrkirche St. Ambrosius in Ostbevern erneut ein Highlight der Musikgeschichte auf interessierte Zuhörer. Mit Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem in d-moll (KV 626) aus dem Jahr 1791 steht ein bekanntes Werk auf dem Programm. Es ist Mozarts letzte Komposition. Obwohl es nur zu etwa zwei Dritteln tatsächlich von Mozart stammt, ist es eines seiner beliebtesten und am höchsten eingeschätzten Werke. Mozart starb während der Komposition. Da es sich um ein Auftragswerk handelte, vervollständigten Joseph Eybler und Franz Xaver Süßmayr, Schüler von Mozart, das Requiem im Auftrag von Constanze Mozart, der Witwe des Komponisten. Die Uraufführung des Gesamtwerks fand am 2. Januar 1793 im Saal der Restauration Jahn in Wien statt, wo Mozart 1791 seinen letzten Auftritt als Pianist gehabt hatte.

Neben dem Werk von Mozart kommt noch das sog. Krönungs-Te Deum von Antonio Salieri, zur Aufführung. Antonio Salieri war ein italienisch-österreichischer Komponist der Klassik, Kapellmeister und Musikpädagoge. Das Werk entstand anlässlich der Krönung Kaiser Leopolds II (1790).

Zu den beiden Chorwerken wird das Konzert für Klarinette und Orchester (KV 622) von Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör gebracht. Das Klarinettenkonzert in A-Dur ist eines Mozarts letzten vollendeten Werke und sein letztes Instrumentalwerk, vollendet im Todesjahr 1791. Die Uraufführung fand in Prag statt.

Das Kulturforum Ostbevern als regelmäßiger Veranstalter präsentiert die Capella Loburgensis zusammen mit dem Partnerchor des städtischen Musikvereins Oelde und die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford unter der Gesamtleitung von Matthias Hellmons. Mit Anna-Sophie Brosig (Sopran), Rebecca Blanz (Alt), Daniel Schliewa (Tenor), Joel Urch (Bass) und Sabine Grofmeier (Klarinette) konnten erneut renommierte Solisten gewonnen werden.

Karten gibt es ab sofort zum Preis von 18 € (Schüler zahlen 5 €) in den bekannten Vorverkaufsstellen in Ostbevern bei Lüning und in der Bever-Buchhandlung, in Telgte in der Buchhandlung Lesart, in Westbevern bei Nosthoff, in Kattenvenne im Evangelischen Gemeindehaus in Milte im Weinhandel Rebgarten und in Warendorf in der Buchhandlung Darpe. An der Abendkasse, kosten die Karten dann 22 € bzw. 7 € für Schüler. Auswärtige Besucher, die keine Gelegenheit haben eine Vorverkaufsstelle zu besuchen, können Karten auch telefonisch unter 02532-964446 auf dem Anrufbeantworter bestellen. Ein Rückruf erfolgt nicht. Die Karten werden automatisch zum Vorverkaufspreis an der Abendkasse hinterlegt. Nähere Informationen unter www.kulturforum-ostbevern.de.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com