Integrationsfest am 2. Juli in Beelen

Beelen. „In Deutschland zu Hause „….. so gilt es Zuwanderern, die sich mit ihrem Können und Fähigkeiten in unserem Land einbringen wollen, die Türe zu öffnen. Um dies zu erreichen, braucht es eine überzeugende Willkommens- und Anerkennungskultur. Diese ist in Beelen in vielen Bereichen schon sehr konkret umgesetzt worden. „Jeder von uns kann zum Aufbau eines „Wir-Gefühls „ beitragen; denn „Hand in Hand statt fremd und feindlich“ heißt hierfür die Losung ist eindeutig die Meinung aller Helferinnen und Helfer. Ein großer Teil der Flüchtlinge hat schon Arbeit gefunden oder geht zur Schule. Auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind in Beelen in vielen Bereichen aktiv. Ob als Alltagsbegleiter, als Sprachhelfer, in der Fahrradwerkstatt, beim Spiel- oder Kochtreff, Frauenfrühstück, Kino – es ist eine bunte Angebotspalette in Beelen entstanden. Besonders engagiert ist in diesem Bereich auch der  Beelener Bouleclub, dem viele Menschen mit Fluchthintergrund angehören. In Zusammenarbeit mit der Integrationsberatung Beelen soll es nun ein großes Integrationsfest geben. Dieses findet am 2. Juli von 14 bis 18 Uhr statt. Essen und Trinken ist frei, da es dafür einen Projektzuschuss gab. Es wird gegrillt und zwar Fleisch, sowie vegetarische Spezialitäten. Dazu gibt es Salate und Snacks. Auch Kaffee, Tee und Kuchen sind im Angebot. Eingeladen sind alle Menschen mit Migrationshintergrund, die ehrenamtlichen Helfer – aber auch alle Menschen, die den Integrationsgedanken unterstützen möchten, sind herzlich zu diesem Fest eingeladen, dass gleichzeitig auch ein Kennenlernfest sein soll. Für Kinder jeden Alters gibt es auf dem großen Gelände ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch wird es ein kleines Programm geben, so tritt die Tanzgruppe von Jana Kemper auf, eine Trommelgruppe der Warendorfer amnesty Gruppe und den ganzen Nachmittag über ist das Boulespiel zum Kennenlernen möglich. Im Mittelpunkt sollen jedoch die Begegnung und der Austausch miteinander stehen. „Es wäre schön, wenn viele kommen“, so alle Organisatoren. „Gerne kann auch ein Snackgericht oder ein Salat mitgebracht werden“, es muss aber nicht sein. Es werden ausreichend Speisen und Getränke vorhanden sein, doch wird durch Mitgebrachtes die Vielfalt der Speisen internationaler, so die Helferinnen und Helfer vom Bouleclub. Wer noch Fragen hat, kann sich an Hubert Bäumer vom Bouleclub wenden, Telefon 02586-880598 oder an die Integrationsbeauftragte Elisabeth Wiengarten, 02586-88713.

Unser Foto zeigt u.a. Abdelghani Dalati, Mitglied im Bouleclub. Zusammen mit seinem Bruder Ahmat, der dem Vorstand des Bouleclubs angehört, wird er am Sonntag leckere Grillspezialitäten zubereiten.

Fotos:  Josef Wiengarten

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com