Interkommunale Zusammenarbeit

„Die Aufgaben des kommunalen Vollstreckungsaußendienstes auf dem Gebiet der Stadt Sendenhorst werden ab Oktober durch unseren Außendienst wahrgenommen“, erklärt Bürgermeister Axel Linke. Dazu hat er nun mit seinem Amtskollegen Berthold Streffing den Vertrag unterzeichnet.

Die interkommunale Zusammenarbeit im Gebiet der Vollstreckung ist nicht unüblich. Schließlich eignen sich die Geschäftsprozesse des Forderungsmanagements besonders gut für die Bearbeitung im Verbund mit anderen Kommunen. Denn sie haben einen hohen Standardisierungsgrad und weisen meist hohe Fallzahlen auf. Zudem können Fachkompetenzen für Spezialverfahren der Vollstreckung, wie zum Beispiel Insolvenzen oder Zwangsversteigerungen, gebündelt und anderen Behörden zur Verfügung gestellt werden.

Das Vollstreckungsteam der Stadt Warendorf besteht aus acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben Sendenhorst übernimmt das Team schon seit längerem auch den Vollstreckungsaußendienst für Sassenberg, Telgte und Everswinkel. Für Beelen und Ostbevern übernehmen die Warendorfer sowohl den Innen- als auch Außendienst des Forderungsmanagements. (Foto: Stadt Warendorf)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com