kfd-Gruppen Warendorf und Maria 2.0 informieren: „Donnerstagsgebet“ startet am 25.06.2020

Foto: pixabay.de

Alle Frauen und Männer, denen an der Erneuerung der katholischen Kirche gelegen ist, sind herzlich eingeladen, künftig an jedem vierten Donnerstag im Monat um 19 Uhr in der Kirche St. Marien in Warendorf – erstmals am kommenden Donnerstag, den 25.06.2020, – in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten die erforderlichen Reformen in der katholischen Kirche im Gebet zu begleiten.

Anfang 2019 wurde im Kloster Fahr (Schweiz) die Initiative „Gebet am Donnerstag“ ins Leben gerufen. Dieses Gebet soll Schritt für Schritt den kirchlichen Reformprozess begleiten, so wie damals 1989 das Montagsgebet in Leipzig. Dieses sogenannte „Schritt für Schritt“ oder „Donnerstagsgebet“ wurde bereits in Warendorf in verschiedenen Gottesdiensten gebetet. Es bewegt viele Frauen und Männer und wird von immer mehr Gemeinschaften gebetet, so dass es wie ein Gebetsnetz immer größere Kreise zieht und sich über die Landesgrenzen hinaus ausbreitet.

Auch wir in Warendorf wollen Teil dieses Gebetsnetzes werden.

Der Start zum gemeinsamen „Donnerstagsgebet“ in Warendorf war ursprünglich für das Frühjahr 2020 geplant, musste jedoch Corona-bedingt verschoben werden. Wegen der aktuell bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln musste zudem ein neuer Gebetsort gefunden werden. Nun kann es endlich auch in Warendorf – unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Bestimmungen – losgehen. Geplant ist eine Gebetsdauer von ca. 20 Minuten – so bleibt noch weitreichender Spielraum für die Gestaltung des restlichen Abends.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com