Konzertmeditation mit Pater Anselm Grün am 17. September in der Stiftskirche Freckenhorst

Ein begnadeter Fastenprediger in der St.-Gallus-Kirche: Pater Anselm Grün OSB.

„Die Sehnsucht der Menschen nach Segen und gesegnet zu werden ist enorm“, so die Erfahrung des bekannten Benediktinerpaters und Buchautors Anselm Grün, der am Samstag, 17. September 2016 um 20.00 Uhr, zu einer Konzertmeditation auf Einladung der Landvolkshochschule in die Stiftskirche nach Freckenhorst kommen wird. Für Anselm Grün und den in Fachkreisen ebenso bekannten Blockflötisten Hans-Jürgen Hufeisen, der ihn zusammen mit dem Konzertpianisten Oskar Göpfert begleiten wird, steht fest, jeder Mensch kann segnen und für den anderen zum Segen werden. Die Texte und die Musik dieses besonderen Abends möchten Segen erlebbar machen. Die Zuhörer sollen spüren, dass der Segen so groß ist wie der Himmel weit. Großartig und tröstend. Segen ist das, was die Musik von Hans-Jürgen Hufeisen im Hörer hinterlassen möchte. Anselm Grün entfaltet Aspekte des Segens, die die Bibel und die geistliche Tradition anbieten. Er beschreibt seine persönlichen Erfahrungen und die Bedürfnisse seiner Besucher. Gleichzeitig erklärt er verschiedene Formen des Segens und Segnens, die sich auf das tägliche Leben und auf Stationen im Jahreskreis beziehen. Eintrittskarten gibt es bei der Landvolkshochschule, Tel. 02581-9458-231, in der Buchhandlung Ebbeke in Warendorf, im Pfarrbüro St. Bonifatius in Freckenhorst, beim „Glocke“-Ticket-Center, Tel. 02522-73300 in Warendorf, in allen CTS-Eventim- und AD-Ticket-Shops Deutschlands sowie unter der Ticket-Hotline 02522-8339593.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com