Kunst und Tanz aus Afrika

Workshop für die Jahrgangsstufe 6 am Gymnasium Laurentianum

Im Rahmen ihres Deutschlandaufenthaltes begrüßte die Jahrgangsstufe 6 am Gymnasium Laurentianum am vergangenen Montag zwei Afrikaner. Antonio und Joel begeisterten die Schülerinnen und Schüle mit ihren mitreißenden Hip-Hop-Übungen und ihrer Kunst aus Afrika. Mit fetzigen Rhythmen aus der Lautsprecheranlage dauerte es nicht lange, bis alle Schülerinnen und Schüler mit viel Freude es schafften, die Bewegungsvielfalt ihres Vortänzers Antonio nachzuahmen.

Die Kommunikation basiert auf englischer Sprache und auf Körpersprache, die jeden zum Nachmachen und Mitmachen einlädt.

Joel arbeitete mit den vier Klassen im Kunstraum. Er hatte verschiedene selbstgemachte Armbänder und Halsketten, die er aus Resten oder aus weggeworfenen Dingen erstellt hat, mitgebracht. Die Schülerinnen und Schüler stellten mit Material aus Afrika eigene kleine Schmuckstücke und Kunstwerke her.

So lernten alle die sportliche und künstlerische Arbeit der beiden Gäste kennen. Antonio und Joel kommen aus Kampala, der Hauptstadt Ugandas. Antonio war bereits vor vier Jahren im Gymnasium Laurentianum und hat seitdem Deutschland sehr häufig besucht. Immer arbeitet er mit Kindern, in Afrika und in Deutschland, und begeistert sie für seinen Tanz.

lau_1

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com