Laurentianer gewinnen überregionalen Schülersanitäter-Wettbewerb

Foto: LAU

35 Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdiensts (SSD) des Gymnasium Laurentianum Warendorf haben mit ihrem Lehrer Matthias Paschke sowie der Unterstützung des Lehramtsanwärters Matthias Knaup an dem Schulsanitätswettbewerb „Mit Herz und Verband“ des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Lingen mit herausragendem Erfolg teilgenommen. Die sieben Lau-Teams bestanden aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 8 bis Q2. Insgesamt haben ca. 120 Teams aus NRW, Niedersachsen und Bremen die begehrten Startplätze erhalten. Das Laurentianum war nach 2013, 2016, 2017 und 2018 bereits zum 5. Mal mit von der Partie. Bisher wurde jedes Mal mindestens ein Team unter die Top Ten gebracht, das war auch dieses Mal wieder das Ziel.

In diesem Jahr stand alles unter dem Motto „Nur Mut – du kannst mehr als du denkst“. Die Teams durften an 15 abwechslungsreichen Stationen ihr Können zeigen und um eine gute Platzierung wetteifern. Neben verschiedenen medizinischen Fallbeispielen – z.B. Allergischer Schock nach Bienenstich mit anschließender Reanimation, Pfählungsverletzung nach einem Arbeitsunfall, Verätzung durch Salzsäure, Trommelfellriss nach Explosion im Chemieraum – wurden auch Gedächtnistests, Blindparkours, Reifen-Zielrollen oder das Zusammensetzen von Kupferrohren abgeprüft. Im Team arbeiten – darauf kam es an.

In den kurzen Pausen konnten die Schülerinnen und Schüler sich an diversen Ständen über Medizin und Handwerk oder medizinische Berufe z.B. auch bei der Bundeswehr informieren. Besonders interessant und beliebt war ein Überschlagsimulator – da wurde dem einen oder anderen schon etwas schwindelig.

Bei der Siegerehrung wurden in der von ca. 600 Schülerinnen und Schülern sowie deren Betreuern prall gefüllten Emslandhalle die ersten fünf Plätze der beiden Altersgruppen mit Urkunden, Sachpreisen und Pokalen belohnt. Die beiden U-14-Teams vom Laurentianum konnten nach großartiger Leistung den 2. und 4. Platz erreichen, entsprechend grandios war da bereits die Stimmung im Lau-Lager. Wer dachte, dies ließe sich nicht mehr toppen, musste sich eines Besseren belehren lassen! Denn bei der unmittelbar anschließenden Siegerehrung der „Über-14-Jährigen“ wurde eines der fünf Ü14-Teams vom Lau sogar als Gesamtsieger gekürt und darf nun neben Sachpreisen in Form von zahlreichen Verbandsutensilien auch noch den großen Wanderpokal mit nach Warendorf entführen.

Alle Beteiligten waren sich schon während der ausgelassenen Siegesfeier auf der Rückfahrt im Bus einig, die SSD-AG des Laurentianums muss unbedingt nächstes Jahr wieder antreten. Vielleicht klappt da ja sogar etwas, was noch keiner teilnehmenden Schulen bisher je geglückt ist, nämlich die Titelverteidigung…

Die Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes mit ihrem AG-Leiter Matthias Paschke (v.r.) und Lehramtsanwärter Matthias Knaup (h.r.) vor der Emslandhalle in Lingen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com