Malteser Jugend reist durch die Zeit

Am vergangenen Wochenende fand das jährliche Pfingstzeltlagers der Malteser Jugend aus der Diözese Münster statt. Das Programm dieser vier Tage stand unter dem Motto „Die Malteser reisen durch die Zeit“. Für die rund 200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 12 Orten vom Münsterland bis an den Niederrhein gab es ein vielfältiges Programm. Auch die Malteser Jugend ausWarendorf war mit 17 Kindern und Jugendlichen Teil dieser einzigartigen Gemeinschaft von Gruppen. „Das Pfingstlager ist jedes Jahr aufs Neue ein einzigartiges Erlebnis. Es ist toll, wie eine einfache Wiese mit vereinten Kräften zu einem liebevollen Lagerplatz gestaltet und mit Leben gefüllt wird“, freuen sich die Lagerleitung Jesse Dawin und Corinna Spahn. Bei ihrer Ankunft erwarteten die Kinder und Jugendlichen jede Menge Zelte, die traditionelle Jurtenburg und eine selbstgebaute Zeitmaschine. Nach den aufregenden Erlebnissen im Mittelalter, in der Antike, Steinzeit und Zukunft ließen die Maltis den Tag gemeinsam am Lagerfeuer im großen Gemeinschaftszelt, der Jurtenburg, ausklingen. Mit guter Laune, viel Musik und tollem Wetter durften die Lagerfreunde zahlreiche besondere Momente erleben.
(Foto: Malteser Warendorf)
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com