News Ticker

„Mittelalter Spectaculum“ vom 3. bis 6. Oktober im Zoo Osnabrück

Foto: Zoo_OS_Mittelalter Spectaculum

Vom 3. bis 6. Oktober können Besucher im Zoo Osnabrück eine Zeitreise ins Mittelalter erleben – erstmals geht diese auch ins mittelalterliche Lagerleben. Am zweiten Eventwochenende während der „Zoo-Lights“ warten bunte Stände und Aktionen: Von Gauklern, Tavernen und Hexen bis zu mittelalterlicher Musik ist für Groß und Klein etwas dabei. Zusätzlich funkeln die „Zoo-Lights“ im abendlichen Waldzoo.

In aufregende und längst vergangene Zeiten entführt das „Mittelalter Spectaculum“ Besucher vom 3. bis 6. Oktober im Zoo Osnabrück: „An vier Tagen können Besucher an Marktständen zwischen Ritterspielzeug und Lederwaren stöbern, Hexen und Gaukler beobachten oder zum Beispiel Met, Whiskey und Honigbier an mittelalterlichen Tavernen genießen“, berichtet Veranstaltungsfachwirtin Jennifer Ludwig. „Ganz besonders können sich die Zoobesucher dieses Jahr auf das Lagerleben freuen“, verrät Ludwig. Denn erstmals stellen die Zelte, Fackeln, Werkzeuge und Kessel von Phillip Schmitz und “Lupus et Corvus” beim „Mittelalter Spectaculum“ ein mittelalterliches Lager nach. Als Highlight sorgen die Mittelalter-Bands „Sonor Teutonicus“ und „Sören Vogelsang & Band“ am Freitag- und Samstagabend auf der Bühne an der Zoo-Gaststätte für die richtige Stimmung. „Bei vielen Aktionen wie dem Kerzen färben und Armbrustschießen können Groß und Klein dann selbst aktiv werden“, erzählt die Veranstaltungsfachwirtin weiter. Unter die Besucher mischen sich auch Walking-Acts wie „Speellüe – die Spielleute zu Haselünne“, Stelzenhexen und -gaukler und „Ede der Bettler“. „Das i-Tüpfelchen sind die Gaukler am Löwenrondell. Sie verzaubern die Besucher mit mittelalterlichen Magie Shows“, freut sich Jennifer Ludwig.

Eventwochenenden begleiten die „Zoo-Lights“

Das „Mittelalter Spectaculum“ begleitet die „Geheimnisvollen Lichterwelten – Zoo-Lights Osnabrück“, die den Zoo mit ihren 160 großen leuchtenden Tierfiguren noch bis zum 10. November immer freitags bis sonntags von 18 bis 22 Uhr und ab dem 3. November sogar täglich schon ab 16:30 Uhr erhellen. Fledermäuse leuchten in den Bäumen, rosa Flamingos schimmern am Wegesrand und eine Tapir-Familie funkelt für die Besucher. Die Route der „Zoo-Lights“ führt erstmals durch die komplette nordamerikanische Tierwelt „Manitoba“. Das „Mittelalter Spectaculum“ ist das zweite Highlight-Wochenende während der Zoo-Lights. Den Auftakt machten letzten Freitag und Samstag, 20. und 21. September, die „Tierischen Comedy Nights“. „Es waren zwei lebendige und lustige Abende. Die Künstler haben immer wieder Zuschauer in ihr Programm eingebunden und sorgten so für Staunen und Lachen“, berichtet Ludwig. „Alle Besucher hatten tierischen Spaß.“ Stephan Rodefeld führte die Besucher an beiden Abenden durch das Comedy-Programm. Sascha Lange, Klaus Renzel, „Herr Niels“, „Klirr Deluxe“ und „der OBeL“ begeisterten das Publikum mit vielseitigen und bunten Shows: Mit magischen Kräften, einer mehrfach ausgezeichneten Visual Comedy Show und vielen Witzen sorgten sie für einen ausgiebigen Lachmuskelkater bei den Besuchern.

 

Auf das „Mittelalter Spectaculum“ folgen noch drei weitere Events im Rahmen der „Zoo-Lights“: Das „Indian Summer“-Wochenende am 19. und 20. Oktober, das „Halloween-Festival“ vom 30. Oktober bis 2. November und die Laternenwoche vom 3. bis 10. November. Einen Überblick mit weiteren Details zu den Veranstaltungen gibt es auf der Homepage des Zoos unter www.zoo-osnabrueck.de.

Tickets für die „Zoo-Lights“ gibt es an der Zookasse sowie mit 25 Prozent „Online-Rabatt“ im Online-Shop des Zoos unter shop.zoo-osnabrueck.de. Bei vielen Zoopartnern liegen außerdem weitere Rabattflyer für die „Zoo-Lights“ aus.

 

Mittelalter Spectaculum im Überblick

  • Donnerstag, 3. Oktober bis Sonntag, 6. Oktober
  • mit mittelalterlichem Lagerleben, Marktständen, Gauklern, Hexenshows, Walking-Acts und Mitmachaktion
  • Am 3. und 6. Oktober von 11 bis 17 Uhr, am 4. und 5. Oktober von 14 bis 21 Uhr
  • Freitag, 4. Oktober und Samstag, 5. Oktober treten die mittelalterlichen Bands „Sonor Teutonicus“ und „Sören Vogelsang & Band“ auf der Bühne an der Zoo-Gaststätte auf
  • Das gesamte Programm gibt es auf der der Homepage des Zoos unter www.zoo-osnabrueck.de
  • „Zoo-Lights“ mit 160 tierischen Lichtfiguren entlang der Wege inklusive

Eintrittspreise

  • 8 Uhr bis 17:30 Uhr: reguläre Zoo-Eintrittspreise
  • Ab 18 Uhr: „Zoo-Lights“-Eintrittspreise
    • Abendtickets regulär: Erwachsener: 25 Euro,
      Kind (7-16 Jahre): 18 Euro, Kind (3-6 Jahre): 15 Euro
    • Abendtickets mit Jahreskarte: Erwachsener: 9,50 Euro,
      Kind (7- 16 Jahre): 6,50 Euro, Kind (3-6 Jahre): 5 Euro
    • 25 Prozent „Online-Rabatt“ im Online-Shop des Zoos auf die regulären Abendtickets; weitere Rabattflyer bei Partnern des Zoos erhältlich
Foto: Zoo_OS_Mittelalter Spectaculum

 

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com