Modehaus ebbers gewinnt Hauptpreis im Wettbewerb „Helden des Handels NRW“

Die Zeit mit Corona hat dem Handel viel abverlangt. Kreative, mutige und innovative Händler gehören in diesen Zeiten zu den „Helden des Handels NRW“, welche durch die Landesregierung auf dem e-commerce-Tag NRW prämiert wurden. Aus Warendorf gewann das Modehaus ebbers einen der zehn Hauptpreise. Minister Pinkwart sagte in seiner Eröffnungsrede: „Corona hat den Einzelhandel stark getroffen, aber auch die Digitalisierung im Handel noch einmal beschleunigt. Viele Händlerinnen und Händler haben gerade in dieser nicht einfachen Zeit bewiesen, dass sie kreative Ideen und digitale Lösungen entwickeln und einsetzen können, um Ihre Kunden weiterhin zu bedienen.

Das ausgezeichnete Modehaus ebbers hat sich dieser herausfordernden Zeit gestellt und durch Mut, Kreativität und nicht zuletzt positivem Geist bewiesen, dass es auch in solchen Zeiten weitergehen kann und muss. „Die Coronapandemie hat den Einzelhandelsunternehmen in NRW einiges abverlangt, viele sind dabei über sich hinausgewachsen und haben allen Widrigkeiten die Stirn geboten. Umbau des Ladens, Erweiterung der Serviceangebote, kleine Schritte und große Sprünge in die digitale Welt und vieles mehr haben die Händlerinnen und Händler umgesetzt“, fasst Rainer Gallus als Geschäftsführer des Handelsverbandes NRW zusammen.

Das auf Events ausgerichtete Betriebskonzept des Modehauses ebbers war von der Corona-Pandemie besonders getroffen. Doch macht die Not bekanntlich auch erfinderisch. Kreative, mutige und innovative Ideen haben das Team mit viel Leidenschaft angetrieben. Das zeigen eindrucksvoll die getroffenen Maßnahmen, mit denen das Team im Wettbewerb überzeugen konnte.

Darunter zählt unter anderem die Corona konforme vertikale Modenschau im September 2020 an der Hausfassade des Modehauses. Für diese spektakuläre Modenschau gastierten die aus der internationalen Showbranche bekannten Miller Twins im Modehaus und versetzten die Zuschauer mit ihrer Darbietung ins Staunen.

Auch digitale Lösungen kamen im Modehaus zum Einsatz, von der Zählung mit Ampelsignalisierung für die Zutrittssteuerung, über Versandlösungen bis hin zum Betrieb eines Testzentrums.

Die Jury für den Preis bestand ausschließlich aus Händlern. So sollte sichergestellt werden, dass die vorgestellten Lösungen auch für andere Händler relevant und

nachahmenswert sind. „Die Vielfalt und Kreativität der zahlreichen Beiträge haben uns alle beeindruckt“, berichtet Rainer Gallus, Geschäftsführer des Handelsverbandes NRW. „Viele Händler sind der Krise mit großem Engagement für ihre Kunden entgegengetreten und haben damit innovative Maßnahmen aufgezeigt, welche auch für andere Händler hilfreich sein können“, so Gallus weiter. Der Jury wurde es wahrlich nicht leicht gemacht, aber am Ende standen die 10 Hauptpreisträger und zwei Sonderpreise fest. Die Verkündung erfolgte digital auf dem e-commerce-Tag des Landes NRW, die Urkunde wird am Freitag vor Ort übergeben. “Was einige Unternehmen innerhalb kürzester Zeit auf die Beine gestellt haben, verdient unseren größten Respekt”, sagt Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des HDE in NRW. Das Engagement der Preisträger komme auch den Innenstädten zugute.

„Wir haben über die gesamte Zeit sehr positive Rückmeldungen von unserem Kunden gehabt“, so Christoph Berger. Er freue sich jetzt über den Preis als Bestätigung für den gewählten Weg. Anlässlich des Gewinns und der Übergabe lädt das Modehaus ebbers am Freitag zum Late-Night Shopping ein mit Outdoor-Prosecco-Bar und einem persönlichem Einkaufsvorteil.

Foto: Modehaus Ebbers

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*