Neue Gesichter in der Jugendarbeit

Foto: Stadt Sassenberg

Am 01. August beginnt das neue Berufsausbildungsjahr. Auch die Stadt Sassenberg bietet vielen Heranwachsenden die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Berufe zu erlernen oder die ersten Erfahrungen in ihnen zu machen. Im Jugendzentrum am Lappenbrink werden auch wieder neue Gesichter auftauchen. Von links: Florian Schembecker wird ab August seine dreijährige praxisorientierte Ausbildung zum Erzieher am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Warendorf beginnen. Daina Endriulaityte startet ihr Berufsanerkennungsjahr zur Erzieherin in der OGS und im Jugendzentrum. Lilith Spitzer wird die Fachoberschule für Gesundheit und Soziales am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Warendorf besuchen und absolviert ihr Praxisjahr in den Jugendzentren Sassenberg und Füchtorf. Maren Vechtel geht ins zweite Jahr ihrer praxisorientierten Ausbildung zur Erzieherin am Reckenberg Berufskolleg in Rheda Wiedenbrück. Auf dem Bild fehlt Salina Sendyorkin, die weiterhin als Erziehern in der OGS und im Jugendzentrum eingesetzt wird. „Ich freue mich auf das kommende Jahr und die Möglichkeit, zusammen mit den Heranwachsenden zu lernen und eventuelle berufliche Perspektiven zu entdecken“, so Stadtjugendpfleger Dirk Ackermann.

Foto: Stadt Sassenberg
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com