Öffentliche Führung zum Heimatfest Mariä-Himmelfahrt „Triumphbögen und Trompetenklänge“

Fest verwurzelt im heimischen Brauchtum ist das Heimatfest Mariä-Himmelfahrt.
Der Kult um die Gottesmutter Maria prägt schon seit Generationen den Sommermonat August in Warendorf.
Der Rundgang der Tourist-Information führt hindurch unter den hierfür eigens in der Altstadt aufgebauten Triumphbögen. Die Teilnehmer erfahren dabei Wissenswertes über den Ursprung der Tradition sowie interessante Details über Kunst und Kultur. Dazu machen kleine Anekdoten die Geschichte greifbar und geben einen anschaulichen Einblick in die seit über 250 Jahren gepflegte Tradition.
Die etwa zweistündige Führung findet am Festwochenende zu folgenden Terminen statt:
Am Samstag, 17. August um 14 Uhr und am Sonntag, 18. August um 16 Uhr.
Treffpunkt ist der Wilhelmsplatz an der Volksbank. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro pro Person, Kinder unter 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen dürfen kostenlos mitgehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: Stadt Warendorf