Operieren am offenen Hähnchenfilet

Fotos: LAU

Schüler des Gymnasium Laurentianum Warendorf begeistert über Projekte des Schülercampus 2019 an der FH-Steinfurt

Wie funktioniert das? Mit dieser Fragestellung besuchten 22 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF des Gymnasium Laurentianum verschiedene Labore der Fachbereiche Maschinenbau, Chemieingenieurwesen, Informatik, Elektrotechnik, Landtechnik und Energie-Gebäude-Umwelt an der Fachhochschule Steinfurt. In verschiedenen Workshops erhielten die Jugendlichen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis Einblicke in die facettenreichen Studiengänge der einzelnen Fachbereiche. So wurden z.B. Roboter programmiert, Daten übertragen mittels Laser, Microfilter aus Kunststoffen hergestellt, LED-Monitore auseinandergebaut, Solar-Gurkenglaslampen gelötet und sogar eine Operation in einem echtem OP simuliert. Anstelle eines menschlichen Körpers wurde am Hähnchenfilet mit einem Hochfrequenz-Elektroskalpell operiert.

Alle teilnehmenden Schüler waren von diesem Tag begeistert.

Dieses Projekt wurde durch die enge Zusammenarbeit des Gymnasium Laurentianum Warendorf als MINT-EC-Schule durch MINT-Koordinator Philipp Schulte und der FH-Steinfurt mit Frau Mennecke (Mitarbeiterin der Hochschulkommunikation), Herrn Prof. Dr.-Ing. Jantzen sowie durch die Finanzierung des zdi-Netzwerkes im Kreis Warendorf ermöglicht.

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com