News Ticker

Reinhold Sendker MdB im Gespräch mit der Feuerwehr

Kreis Warendorf. Freckenhorst. Die technische Ausrüstung der Feuerwehr im Kreis Warendorf war eines der Themen zu dem sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) mit Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann und Heinrich Otte, stellvertretender Kreisbrandmeister, im Wahlkreisbüro in Freckenhorst ausgetauscht hat. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hält sich an das Prinzip einer möglichst gleichmäßigen Ausstattung der Feuerwehren in allen Bundesländern. Zusätzlich zu den in 2016 bereits an NRW ausgelieferten Fahrzeugen, ist geplant, dass das Land NRW bis Ende 2016/ Anfang 2017 noch weitere Fahrzeuge erhalten soll. Zur Optimierung der Ausstattung benötige der Kreis Warendorf noch einen Gerätewagen Dekontamination Geräte (GW Dekon G) und einen ABC-Erkunder, so Gottmann. Weitere Themen waren die Förderung des Ehrenamtes und praktische Arbeitsabläufe, wie die Verteilung von Jodtabletten im Bedarfsfall. Die Vertreter der Feuerwehr befürworteten eine Vorverteilung der Tabletten, da die Verteilung im Katastrophenfall auf Grund der dann anfallenden Aufgaben nicht möglich sei. Reinhold Sendker nahm die Anregungen auf und sagte zu, die Zuständigkeiten zu prüfen und sich für eine praktikable Lösung einzusetzen.

„Sie leisten hier Großartiges. Machen Sie so weiter“, lobte Sendker die Arbeit der Feuerwehr und bedankte sich für das interessante Gespräch, das in regelmäßigen Abständen stattfindet.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com