Sekt nach dem Silvesterlauf in Münster

Der 30. Silvesterlauf in Münster lockte bei angenehmen 10 °C über 1800 Läuferinnen und Läufer an den Start. Gut gelaunt genossen die Teilnehmer die Strecke und das Gruppenerlebnis. Am Jahresende wollen die meisten keine Rekorde mehr brechen, sondern sich nach den Weihnachtstagen bewegen und vielleicht die zugelegten Pfunde etwas angreifen. Die gut trainierte Gruppe aus Warendorf hatte letzteres nicht nötig, ersteres nach eigenem Empfinden aber schon.

Im Ziel wurde dann mit einem Schluck Sekt auf 2019 angestoßen.

Auf dem Bild sind die Teilnehmer aus Warendorf (v.l.): Jutta Zimmermann, Armin Düpmeier, Bernd Schweck und Werner Schweck. (Foto: Bernd Horstmann)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen