Sternsinger überbringen traditionellen Segenswunsch

Foto: Stadt Warendorf

Ganz besondere Besucher empfing die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser heute Morgen im Rathaus. Anna, Fritzi und Milla aus der Kita Kunterbunt überbrachten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den traditionellen Segen der Sternsinger. An ihren Besuch erinnert nun wie in den Vorjahren die traditionelle Segensbitte am Haupteingang.

„Segen bringen – Segen sein“ lautet das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen. Um auf die vielen benachteiligten Kinder auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen, wird jedes Jahr ein anderes Land in den Fokus genommen. In diesem Jahr ist es der Libanon, sodass die Kinder unter dem Motto „Friede – im Libanon und weltweit!“ von Haustür zu Haustür ziehen und Gottes Segen zu den Menschen bringen und um Spenden für Kinder in Not bitten.

Die gesammelten Spendengelder kommen verschiedensten Projekten des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ zugute. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin unterstützte die Sternsingeraktion mit einer Geldspende und überraschte die kleinen Könige mit Schokolade, um ihnen für ihren Einsatz und ihre Begeisterung zu danken.

Foto: Stadt Warendorf
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com