Tipps für Unternehmen in der Corona-Krise: Firmen stehen vor großen Herausforderungen

Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) hat für Corona-geplagte Unternehmen eine Krisenhilfe mit wichtigen Tipps und Hinweisen zusammengestellt.  „Wir bekommen in Serie Anrufe mit Fragen und der Bitte um Unterstützung“, sagt gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann. „Da ist es selbstverständlich für uns, den Unternehmen im Kreis mit Rat und Hilfe zur Verfügung zu stehen.“ Das Coronavirus stelle die gesamte Wirtschaft und viele Firmen vor große Herausforderungen beim Mitarbeiterschutz oder vor finanzielle Problemen. In einer E-Mail an die Unternehmen hat die gfw wichtige Informationen und Adressen zusammengefasst, die auch auf der Homepage der gfw stehen.
Als weitere Ansprechpartner aufgelistet werden das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf zu allgemeinen Hygienemaßnahmen, die Agentur für Arbeit zum Thema Kurzarbeitergeld, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe zur Entschädigung von Verdienstausfällen bei Quarantäne-Anordnungen oder das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund bei Liquiditätsengpässen oder Existenzsorgen von Firmen.
Für Auskünfte steht gfw-Geschäftsführerin Michalczak-Hülsmann auch persönlich den Unternehmen bereit: „Mit der Corona-Krise können wir nur gemeinsam fertig werden, das gilt auch für Wirtschaft und Arbeit.“ www.gfw-waf.de (Kreis Warendorf)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com