News Ticker

Über 33.000 Euro für Warendorfer Sprachkita

Reinhold Sendker / Foto: Tobias Koch

Sendker informiert über Bundesförderung: “Aufholen nach Corona” – Über 33.000 Euro für Warendorfer Sprachkita.

23.09.2021. Berlin / Warendorf. Die von der humanistischen Elterninitiative getragene Warendorfer Kita am Eichenwäldchen erhält eine Förderung aus dem Aktionsprogramm “Aufholen nach Corona”, mit dem die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche abgemildert werden sollen. Die Einrichtung ist Teilnehmer am Bundesprogramm “Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist”.

Darüber informiert hocherfreut der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker MdB (Westkirchen), der sich seit vielen Jahren für die frühkindliche Spracherziehung einsetzt und einen engen Kontakt zu den Sprach-Kitas im Kreis Warendorf pflegt: “Mit den zusätzlichen Fördergeldern sorgen wir für mehr Chancengleichheit für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund.” Dies sei so enorm wichtig, da die frühe Arbeit an sprachlichen Kompetenzen einen bedeutenden Einfluss auf den weiteren Bildungsweg der Kinder habe, so der CDU-Politiker. “Die Kleinsten in unserer Gesellschaft sind in der Pandemie häufig zu kurz gekommen. Der Wegfall von Sozialkontakten hat sich auf viele Kinder negativ ausgewirkt. Unser Bestreben muss es jetzt sein, kein Kind zurückzulassen – deshalb freue ich mich sehr über diese gute Nachricht aus Berlin.” Sendker erwarte, dass in den nächsten Wochen noch mehr Sprach-Kitas aus dem Kreis Post aus Berlin erhalten. Bereits Anfang September hatten zwei sich zwei Ahlener Einrichtungen über eine Förderung gefreut. Aktuell nehmen 25 Kitas aus dem Kreis am Sprach-Kita-Programm teil.

Die Kindertagesstätten werden im Zeitraum vom 1. September 2021 bis 31. Dezember 2022 mit jeweils 33.336 Euro gefördert. Mit den Fördermitteln sollen bundesweit 1.000 zusätzliche Fachkräfte in Sprach-Kitas eingestellt werden. Das Gesamtvolumen beträgt 100 Millionen Euro.