News Ticker

Vertrauen, Teamgeist, Verantwortung – Erlebnispädagogik hautnah

Schülerinnen und Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs erproben ihre Kletterkünste.

Hoch hinaus ging es für die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklasse des Paul-Spiegel-Berufskollegs auf ihrem Tagesausflug in das Kletterzentrum Münsterland in Senden. In Kooperation mit dem Offenen Jugendtreff und Interkulturellentreff @ttic unter der Leitung von Stefan Molz in Warendorf konnten die neu zugewanderten Jugendlichen nicht nur ihre Kletterkünste erproben. Vor allem erhielten sie die Gelegenheit, Fähigkeiten an sich selbst und an ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu entdecken und dabei hautnah zu erleben, was es bedeutet, eigene Grenzen und Ängste zu überwinden. Durch den Rollenwechsel – mal Kletternde/r, mal Sichernde/r – mussten sich die Teilnehmenden zudem auch mit Fragen des Teamgeistes, des eigenen Verantwortungsgefühls und gegenseitigen Vertrauens auseinandersetzen. Das Fazit der Klasse fiel am Ende entsprechend einstimmig aus: „Am Anfang war das Klettern ganz schön schwierig, am Ende hat es aber sehr viel Spaß gemacht!“ Das Klassenlehrerteam Matthias Ruch und Fabian Funke sieht darüber hinaus noch weitere positive Effekte: „Gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern werden wir nun die Erfahrungen und Erlebnisse mitnehmen und für den Schulalltag nutzbar machen.“

Informationen zur Internationalen Förderklasse unter www.paul-spiegel-berufskolleg.eu

Die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklasse mit Klassenlehrer Matthias Ruch (l.), Stefan Molz (5. v. r.), FSJlerin des Paul-Spiegel-Berufskollegs Maja Retzlaff (3. v. r.) und Fachlehrer Fabian Funke (r.).

(Foto: Paul-Spiegel-Berufskolleg)



WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com