Wettbewerb Physik im Advent

Für Matteo Cremann aus der Klasse 5D des Gymnasium Laurentianum Warendorf hat sich die Teilnahme an dem Wettbewerb Physik im Advent bereits gelohnt. Bei den Wochenendaufgaben, die auch montags noch gelöst werden können, fand er in den Experimenten die richtigen Lösungen heraus. Was passiert, wenn Strom durch Wasser geleitet wird (es spaltet sich in Wasserstoff und Sauerstoff) und erhöht sich der Wasserstand in einem Glas, wenn ein Süßwassereiswürfel a) in Salzwasser und b) in Süßwasser schmilzt (in Süßwasser nein, in Salzwasser ja)? 

241 Schülerinnen und Schüler haben sich zum Wettbewerb „Physik im Advent“ angemeldet und viele nutzen die Möglichkeit, die Experimente in der Schule durchzuführen.  „Der Gewinn des Mini IPads für die richtige Lösung der Wochenendaufgaben hat die Motivation der Schülerinnen und Schüler noch einmal erhöht“, berichtet die Pädagogische Mitarbeiterin Martina Boscher, die zusammen mit den Bundesfreiwilligendienstlern Charleen Bödding und Jan Luca Roolfs die Materialien für die Experimente bereitstellt. Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangstufe EF helfen bei der Durchführung.

Noch bis zum 24. Dezember läuft der Wettbewerb, bei dem es zahlreiche Bücher, Experimentierkästen, IPads und sogar eine Reise nach Dallas und für die Schule eine Wissenschaftsshow der Physikanten zu gewinnen gibt. 

Unser Foto zeigt  (v.l.): Die pädagogoische Mitarbeiterin Martina Boscher und die Bundesfreiwilligendienstlerin Charleen Bödding freuen sich  sehr mit dem Gewinner des Mini IPads Matteo Cremann (5D). – (Foto: Gymnasium Laurentianum )

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen