Zahl der Corona-Todesopfer im Kreis Warendorf steigt auf sieben an

Foto: pixabay.de

Die Zahl der bestätigten Corona-Infizierten im Kreis Warendorf ist am Freitag (17. April, Stand: 8 Uhr) im Vergleich zum Vortag um acht auf 422 gestiegen. Das Kreisgesundheitsamt meldete in diesem Zusammenhang das siebte Covid-19-Todesopfer: Es handelt sich um einen 89-jährigen Bewohner aus einem Seniorenheim in Oelde, der im Krankenhaus starb. Der Mann hatte verschiedene Vorerkrankungen.

Von den insgesamt 422 Personen im Kreis, die sich seit dem 7. März mit dem Coronavirus infiziert haben, sind 302 wieder genesen. 259 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne, meldet die Kreisverwaltung.

Die aktuellen Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Kreis:

• Ahlen: 58 gemeldete Infektionsfälle, davon 24 Gesundete, 1 Verstorbener, 33 akut Erkrankte
• Beckum: 27 Infektionen, davon 20 Gesundete, 1 Verstorbener, 6 akut Erkrankte
• Beelen: 11 Infektionen, davon 7 Gesundete, 4 akut Erkrankte
• Drensteinfurt: 37 Infektionen, davon 32 Gesundete, 1 Verstorbener, 4 akut Erkrankte
• Ennigerloh: 19 Infektionen, davon 18 Gesundete, 1 akut Erkrankter
• Everswinkel: 28 Infektionen, davon 23 Gesundete, 5 akut Erkrankte
• Oelde: 65 Infektionen, davon 40 Gesundete, 3 Verstorbene, 22 akut Erkrankte
• Ostbevern: 6 Infektionen, davon 5 Gesundete, 1 Verstorbener
• Sassenberg: 17 Infektionen, davon 12 Gesundete, 5 akut Erkrankte
• Sendenhorst: 36 Infektionen, davon 28 Gesundete, 8 akut Erkrankte
• Telgte: 36 Infektionen, davon 29 Gesundete, 7 akut Erkrankte
• Wadersloh: 25 Infektionen, davon 17 Gesundete, 8 akut Erkrankte
• Warendorf: 57 Infektionen, davon 47 Gesundete, 10 akut Erkrankte

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de (Kreis Warendorf)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com