Zusammenarbeit weiter stärken

Foto: Stadt Warendorf

Bürgermeister Axel Linke und Heiner Kamp, der am 1. Oktober seine Tätigkeit als hauptamtlicher Geschäftsführer des Vereins „Wirtschaft für Warendorf“ aufnehmen wird, haben sich in der vergangenen Woche zu einem ersten Gespräch im Rathaus getroffen. Auch wenn Heiner Kamp sein Amt erst in einigen Wochen antreten wird, wollten sich beide schon jetzt die Zeit nehmen um über aktuelle Themen und anstehende Aufgaben zu sprechen.

Linke und Kamp tauschten sich vor allem über die allgemeine wirtschaftliche Lage aus. Denn auch in der Pferdestadt, die in den vergangenen Jahren immer wieder als starker Wirtschaftsstandort glänzen konnte, sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie spürbar. Weitere Themen waren der Warendorfer Strategieprozess und die künftige Ausrichtung der Stadt.

„Insbesondere auch mit Blick auf die Herausforderungen dieser außergewöhnlichen Zeit, in der wir uns alle befinden, möchten wir die Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und der Warendorfer Wirtschaft weiter stärken. Ich bin mir sicher, dass der Verein WiWa mit Herrn Kamp eine hervorragende Personalentscheidung getroffen hat“, so Bürgermeister Axel Linke.

„Wir werden als WiWa stets die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die gesamte Wirtschaft im Raum Warendorf im Blick haben. Beispiele sind die Stärkung des Einzelhandels, der Ausbau und die Pflege unserer Netzwerke mit Politik und Verwaltung, die Förderung des Tourismus oder der Ausbau von Nachwuchsförderung – insbesondere im Handwerk. Diese Punkte sind nur eine kleine Auswahl unserer gemeinsamen Ziele“, erklärt Heiner Kamp, der Warendorf mit allen Beteiligten zum Zugpferd einer starken Region machen will.

Foto: Stadt Warendorf

Antrittsbesuch: Der zukünftige Geschäftsführer von „WiWa-Wirtschaft für Warendorf e.V.“ Heiner Kamp (r.) war zu Gast bei Bürgermeister Axel Linke.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com