Die ersten Steine sind auf dem Warendorfer Marktplatz verlegt

So langsam lässt sich das neue Pflaster des Marktplatzes erahnen. Seit Montag ist die zusätzliche Pflasterkolonne am Werk, um die offene Fläche an der Ostseite so schnell wie möglich wieder zu schließen. Wer diese Woche schon auf dem Marktplatz war, konnte die neue Rinne an der Ostseite begutachten und dabei zusehen, wie hier Stein um Stein der neue Belag entsteht. Bis Ostern, also Ende der Woche, ist der Streifen zwischen der Rinne und den Häusern Nr. 7-5 dann fertig. Parallel dazu wird die Straßenbaukolonne den Abschnitt Nr. 4 bis Kirchstraße 18/Rathaus auskoffern und für die Pflasterung vorbereiten, damit es dann hier nach Ostern weitergehen kann.

Außerdem werden diese Woche die Hausanschlüsse für Gas und Wasser auf der Westseite fertiggestellt. Hier kann man im Moment anhand der geschotterten Flächen genau nachvollziehen, wo jedes Haus seine Anschlüsse an die Kanalisation hat – Dinge, die man sonst nur erahnen kann, weil sie unter der Oberfläche verborgen sind.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*