News Ticker

Toll gelaufen – Hoffnungslauf der Aktion Kleiner Prinz mit hervorragendem Ergebnis

Es ist schon beeindruckend, wie groß alljährlich die Resonanz auf den „Hoffnungslauf“ der Aktion Kleiner Prinz ist. Menschen aller Altersgruppen, vom Baby bis zum bemerkenswerten Seniorenalter, treffen sich zwischen den Emsbrücken um, je nach Leistungsfähigkeit, einige bis viele Kilometer zu laufen, zu gehen, oder auch sich im Kinderwagen oder Rollstuhl fahren zu lassen. Auch Einräder waren zu sehen und die Kleinsten haben oft ihr Laufrad dabei. Die zurückgelegte Strecke ist wichtig.

Denn jeder Kilometer zählt, weil die Sparkasse Münsterland-Ost für jeden Kilometer 1,00 Euro spendet. 17.932 Kilometer und Euro waren es in diesem Jahr, gut 700 mehr als 2016. Fast zweieinhalbtausend Teilnehmer wurden gezählt, noch einmal rund 100 mehr als im Vorjahr. „Der jüngste Teilnehmer war 2 Jahre alt und war auf dem Laufrad stolze 3 Kilometer unterwegs, ein 11-jähriger schaffte 25 Kilometer“, freut sich Klaus Chmiel von der Aktion Kleiner Prinz. „Der älteste Teilnehmer war 95 Jahre und der weiteste Lauf betrug sage und schreibe 60 (in Worten: Sechzig) Kilometer!“

Der Hoffnungslauf ist über die Jahre zum Volksfest geworden. Musik untermalt die Aktion, selbst Tanzgruppen sorgten für optische Highlights. Ganze Gruppen, Schulklassen, Nachbarschaften, Kegelclubs usw. nutzen den Tag, um Gutes für Kinder in dieser Welt zu tun. Denn mit jedem Euro, der hier erlaufen wird, „kann ein Kind mindestens mit zwei täglichen Mahlzeiten versorgt werden“, ließ Moderator Klaus Chmiel die Anwesenden immer wieder wissen. Worte die Gehör fanden und für einige Teilnehmer Ansporn für eine extra Runde waren.

Manche sind in jedem Jahr dabei. Der Kneipp-Verein ebenso wie viele Schulen oder auch „Peter Winnetou“ der mit seinem auffälligen Kopfschmuck Runde um Runde lief und damit den Besuchern ein Lächeln – und ebenfalls den Ansporn für weitere Runden entlockte.

Einzig die Blödheit mancher Autofahrer nervte, die immer wieder in den deutlich gesperrten Bereich einfuhren als hätten Verkehrsschilder keine Gültigkeit. Auch manche Radfahrer waren trotz der zahlreichen Kinder zu dumm (und arrogant) um abzusteigen und meckerten auch noch. Traurig!

Weiterführende Infos über die Aktion Kleiner Prinz unter www.aktion-kleiner-prinz.de

Spendenkontonummer: Sparkasse Münsterland Ost IBAN: DE46 4005 0150 0062 0620 62

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*