News Ticker

Bürgerschützen Sassenberg: Mit Zuversicht und Perspektive in den Sommer

Foto: Bürgerschützenverein Sassenberg

Der Vorstand der Sassenberger Bürgerschützen verschließt nicht die Augen vor der aktuellen Pandemie Lage.  Aber im Gegensatz zu vielen Schwarzmalern und –sehern, erkennen sie Licht am Ende des Tunnels. Wo manche schon felsenfest überzeugt sind, dass alle Feste für das ganze Jahr verboten sind, sagt der Vorstand: „Falsch, es ist für den Sommer noch gar nichts verboten.“  Wo manche sagen, das wäre doch Wahnsinn und viel zu gefährlich, sagt der Vorstand: „Richtig, aber wir wollen selbstverständlich auch nur feiern, wenn es wirklich sicher ist.“ Und es gibt viele Aspekte, die ein Schützenfest doch noch möglich machen könnten.

Präsident Franz-Josef Ostlining geht optimistisch an die Sache: „Wenn das Impfen endlich wie versprochen ab April Fahrt aufnimmt, wird im Sommer oder Spätsommer ein Großteil der Bevölkerung geimpft sein. Wenn zum „impfen, impfen, impfen“ auch noch ein „testen, testen, testen“ kommt, wird sich die Situation noch mal entspannen. Wir sollten nicht vor der aktuell bedrohlichen Situation kapitulieren, sondern unseren Blick nach vorne richten.“

Natürlich sind er und seine Vorstandskollegen keine blauäugigen Träumer. „Ein Schützenfest – so wie wir es kennen und lieben – wird es auch dieses Jahr am traditionell 2. Wochenende im Juli leider nicht geben. Aber wir können hier versprechen: Wir machen möglich, was möglich und verantwortbar ist.“ Zusätzlich zum Impfen und Testen setzt der Bürgerschützenverein als dritte Säule auf die Digitalisierung. „Vielleicht verhilft uns „Luca“  ja zu noch einem Stück mehr Sicherheit und Normalität.“ Aber wie soll die konkret aussehen?  Die Antwort fällt auf den ersten Blick ernüchternd aus: „Wir wissen es nicht.“ Es ist einfach noch zu früh, jetzt schon konkret zu planen. Der Vorstand will erst mal noch sechs bis acht Wochen die Füße stillhalten und die Situation beobachten.  Dabei ist klar, je länger man wartet, desto größer ist dann der Zeitdruck etwas „Gescheites“ zu organisieren. Vielleicht wird es ein kleines Fest oder viele kleine Feste. Vielleicht ein Fest ohne Festzelt,  aber mit einem prächtigen Umzug. Egal, was es wird, die Meinung im Vorstand ist klar: Jetzt zu träumen und Pläne zu schmieden, ist allemal besser als jetzt schon den Kopf in den Sand zustecken. Und ein Motto für 2021 gibt es auch schon: Alles ist besser als nichts!

Die eigentlich in diesen Tagen stattfindende Generalversammlung kann aus bekannten Gründen derzeit nicht stattfinden. Die Zusammenkunft der Mitglieder wird nachgeholt, sobald dies Corona gemäß und unter halbwegs normalen Umständen möglich ist. Dies könnte auf der zweiten jährlichen Generalversammlung im Juli oder auch zu einem späteren Zeitpunkt im Laufe des Jahres sein, bei dieser Gelegenheit würden dann auch die satzungsgemäßen Wahlen zum Vorstand erfolgen.

Die Preisträger des Winter-Gewinnspiels wurden mittlerweile ermittelt und werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Wie bereits in der Mitgliederinformation im Dezember letzten Jahres angekündigt, ist der Bürgerschützenverein Sassenberg für die Deckung der allgemeinen laufenden Kosten auf den Mitgliedsbeitrag auch in diesem Jahr dringend angewiesen und bittet um Verständnis, dass der Beitragseinzug in diesen Tagen planmäßig erfolgt.

Foto: Bürgerschützenverein Sassenberg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com