Bundesberufswettkampf in der Deutschen Reitschule

Vom 25. bis 26. November wurde in der Deutschen Reitschule in Warendorf der Bundesberufswettkampf ausgetragen. Aus 10 Landesverbänden wurden jeweils drei angehende Pferdewirte mit der Fachrichtung „klassische Reitausbildung“ nach Warendorf entsandt um die Besten unter ihnen zu ermittelt.

Die Teilnehmer mussten über drei Runden beim Springen, in der Dressur und in der Theorie ihr Können unter Beweis stellen. Das Finale, welches zwischen den beiden besten Teilnehmerinnen entschieden wurde, bestand aus der Erteilung einer öffentlichen Unterrichtseinheit im Bereich Dressur.

In der Einzelwertung ging der Sieg an Sophie Cathleen Stilgenbauer vom Landesverband Rheinland-Pfalz. Platz zwei belegte Saskia-Sophie Kunz (Auszubildende im Landgestüt Celle) für Hannover. Rang drei ging an Kara Adelhelm aus Baden-Württemberg die dort im Haupt- und Landgestüt Marbach Auszubildende ist. Ihr folgte als Vierter Christoph Fingerhut (Auszubildender beim DOKR) als erfolgreichster Westfale.

In der Teamwertung ging der Sieg nach Hannover mit Saskia-Sophie Kunz, Annelle Bischoff und Isabel Bernhardt. Ihnen folgten knapp dahinter die heimischen Westfalen mit Tanina-Victoria Schuldt, Cellina Bulitta und Christoph Fingerhut. Auf dem Bronzerang platzierte sich das Team aus Hessen.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com