Erste Ferien Fußballschule in Bad Laer

Kinder, Eltern und Organisatoren sehr zufrieden mit dem Konzept

Aus einer Idee entstand das Konzept für die erste Ferien Fussballschule in Bad Laer. Warum immer weit zu anderen Camps fahren, wenn man vor Ort selber etwas für den Fußballnachwuchs tun kann. Zusammen mit dem Barnstorfer Mode- & Sporthaus, dass bei Bremen seit Jahren diese Fußballschule erfolgreich durchführt, erarbeitete Franjo Kersten vom SV Bad Laer ein eigenes Konzept und legte es dem Verein vor. Skeptisch wurde gesehen dass die Fußballschule außerhalb der Ferien in Niedersachsen stattfinden soll, welche sich im Nachhinein allerdings als völlig unbegründet herausstellte, da es schnell zahlreiche Anmeldungen für dass Camp gab.

Rund 70 Kinder in den Altersklassen von 6 bis 12 Jahren meldeten sich an und wurden gut vorbereitet am ersten Tag empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Trainingsplans, wurden die Teams zusammengestellt und die Fußballbekleidung ausgegeben. Für die Kids war es besonders spannend das sie nicht einfach nur Gruppe 1 oder 2 waren, sondern als europäische Clubs wie Liverpool, Barcelona usw. spielten.

Auch wenn das Wetter besonders an den beiden ersten Camp tagen nicht immer mitspielte, so war es den Kids völlig egal, Hauptsache Fußball. An den verschiedenen Stationen wurde Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kopfbälle, Direktabnahmen, Schussgeschwindigkeitsmessung Selbstverteidigung uvm. den Kids vermittelt.

Der zweite Tag begann für die Kids und Betreuer extrem Früh, denn um 8.00 Uhr ging es zur Stadionbesichtigung in den Signal Iduna Park nach Dortmund. Nicht nur für die BVB 09 Fans unter den Kids war es ein Highlight. Einmal so fühlen wie ein Bundesligaprofi und hinter die Kulissen schauen. Nach der Rückkehr aus Dortmund und dem anschließenden Mittag, ging der Trainingsbetrieb weiter.

Mit viel Sonne startete der letzte Camp Tag, der noch einmal die volle Konzentration der Kinder verlangte in der Umsetzung der Übungseinheiten. Nach dem Mittagessen war dann der große Fototermin mit allen Teilnehmern und Trainingsleitern. Nachmittags kam für die Kids und Eltern der große Moment, denn im Spiel Eltern gegen Kinder, konnten die Kids ihr erlerntes aus den Trainingseinheiten umsetzen und unter Beweis stellen. 

Zum Ende der FeFuBa Ferien Fußballschule in Bad Laer, bekamen die Kinder alle eine Urkunde mit der Geschwindigkeit aus der Schussmessung. Franjo Kersten vom SV Bad Laer und Thorsten Spiller vom Barnstorfer Mode-& Sporthaus bedankten sich bei allen Helfern, Kindern, Eltern und Sponsoren (Hasselmann Gruppe, Barnstorfer Mode & Sporthaus, McDonalds Eckstein, Volksbank Bad Laer, BKK Firmus, Kaisen-Foto, Eva Hüser Physiotherapieschule, Henesen Toto Lotto, Lauhoff, Sandfort Gaten und Landschaftsbau, Presto, Auburg Quelle, ZS Muhlack, Siekendieck, Teamsport24.de und Tiger Selfdefense) ohne die es diese Fußballschule nicht geben könnte.

Durchweg positives Feedback gab es von den Kindern und Eltern, die sich jetzt schon auf FeFuBa Ferien Fußballschule 2018 in Bad Laer freuen!

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com