News Ticker

Hauptgewinne beim Wilsberg-Adventskalender wurden übergeben – Gewinner konnten ihr Glück kaum fassen 

Foto: Quitmann

Stephan Quitmann übergibt als Hauptpreis ein „Milchkannenfahrrad“ stellvertretend an Gudrun Bruns, Leiterin der Krebsberatungsstelle des Tumor-Netzwerks im Münsterland e.V. Die Gewinnerin möchte anonym bleiben, ihre Freude über den Gewinn hat sie aber sehr deutlich gezeigt: „Ich musste mich mehrfach kneifen, um glauben zu können, dass ich die Gewinnerin des Fahrrades bin“ hat sie erzählt, als sie in der Krebsberatungsstelle war, um ihren Gewinn einlösen.

Bei dem Hauptpreis handelt es sich um ein „milchQannenrad“, das Stephan Quitmann als besonders geeignetes Stadtrad für Münster konzipiert hat. Die Einzelteile des Fahrrades kommen weitestgehend aus Deutschland und dem europäischen Ausland, Nachhaltigkeit ist in diesem Zusammenhang seine Devise. Das Rad ist eine Mischung aus „Tradition und Innovation“ fasst Gudrun Bruns die Beschreibung des Rades zusammen und freut sich sehr über die großzügige Spende des Fahrradladens im Rahmen des Projektes „Wilsberg Adventskalender“.

Als zweiten Hauptpreis gab es in diesem Jahr 5 Übernachtungen mit Halbpension und Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel Jammertal, den Gewinn hat ein Lehrerehepaar mit großer Freude entgegengenommen.  Sie haben Freunden beim Umzug geholfen, die als Danke-Schön allen Helfern einen Wilsberg Adventskalender geschenkt haben.

Auch in 2020 ist die Benefiz-Aktion „Wilsberg Adventskalender“ geplant, der voraussichtlich ab September 2020 in der Krebsberatungsstelle zu bekommen ist.

Informationen zum Angebot der Krebsberatungsstelle gibt es im Internet unter www.krebsberatung-muenster.de und telefonisch unter 0251 62562010.

Foto: Quiltmann
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com