News Ticker

„Sonntagskonzerte in St. Bonifatius“ – Orgelkonzert in der Stiftskirche Freckenhorst

Am Sonntag, 17. Juni 2018, gibt Martin Geiselhart um 17 Uhr in der Reihe „Sonntagskonzerte in St. Bonifatius“ ein Orgelkonzert in der Stiftskirche Freckenhorst. Martin Geiselhart studierte von 1992 bis 1996 katholische Kirchenmusik an der bischöflichen Kirchenmusikschule in Rottenburg am Neckar (Orgel bei Wolfram Rehfeldt und Bernhard Marx). Von 1996 bis 1999 erweiterte er seine Studien der Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Würzburg (Orgel bei Prof. Günther Kaunzinger). 1999 begann er sein Aufbaustudium Orgel in der Meisterklasse von Prof. Kaunzinger, das er 2002 mit dem Meisterdiplom abschloss. Bereits im Alter von 14 Jahren wurde er Assistent an der Orgel seiner damaligen Heimatpfarrei St. Elisabeth in Stuttgart, der größten Gemeinde des Bistums Rottenburg-Stuttgart. Während seines Studiums war er als Chorleiter und Organist in Stuttgart und Filderstadt tätig. Seine hauptamtliche Arbeit begann er 2002 als Dekanatskantor in Miltenberg am Main. Von 2003 bis August 2016 war er Stiftskantor an St. Bonifatius in Freckenhorst. Seit September 2016 ist er Kantor an St. Agatha in Gronau-Epe. In seinem Programm am 17. Juni spielt er von Johann Sebastian Bach Orgelwerke aus dem 3. Teil der „Klavierübung“ und von Louis Vierne die große Symphonie Nr. 2 e-Moll.
 
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
(Foto: Martin Geiselhardt)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*