„Vom Nullpunkt in ein neues Leben“ – Eine etwas andere Lesung mit Timo Schüsseler

Zu einer „etwas anderen Lesung“ lädt die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Warendorf am 16. November 2018 ein. Timo Schüsseler hat eine beeindruckende Alkoholiker-Karriere hinter sich und seine Geschichte aufgeschrieben.
„Vom Nullpunkt in ein neues Leben“ heißt sein Buch, das er vorstellen wird – aber viel wichtiger als lange Vorträge ist ihm das persönliche Gespräch mit den Gästen. Seine Lebensgeschichte ist nichts für schwache Nerven, bleibt aber gerade deshalb nachhaltig im Gedächtnis.
Seit Jahren leistet Timo Schüsseler in Schulen und bei öffentlichen Veranstaltungen Präventionsarbeit im Bereich Sucht und ist über die Kreisgrenzen hinaus bekannt.
Anlässlich der bevorstehenden Advents- und Weihnachtszeit, in der der Alkoholkonsum traditionell für viele Menschen einfach dazu gehört, möchte die Selbsthilfe-Kontaktstelle dazu anregen, über den Umgang mit Alkohol nachzudenken. Und durch den Ausschank alkoholfreier Heißgetränke Appetit machen auf leckere Alternativen.
Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 16. November 2018 um 18:30 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Waterstroate 6, 48231 Warendorf. Um Anmeldung wird gebeten unter 0 25 81 46 799 88 oder unter selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org.
 
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Warendorf
 
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle ist eine Beratungsstelle rund um das Thema Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen. Die Hauptaufgaben der Selbsthilfe-Kontaktstelle sind die Information und Beratung über Selbsthilfe, die Vermittlung in Selbsthilfegruppen und die Unterstützung bestehender Gruppen und Gruppengründungen. Weitere Informationen unter http://www.selbsthilfe-warendorf.de oder unter Telefon: 0 25 81 46 799 88.
 
(Foto Timo Schüsseler, Quelle: WDR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen