Grenzen überwinden – auch im Kopf

Am vergangenen Freitag, 15. November 2019, besuchten drei Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Niederländisch des Gymnasium Laurentianum, zusammen mit der Referendarin Marie Charlotte Boegen, das Euregio Youth Battle in Doetinchem (NL).

Fabio Réfi, Alicia Homann und Marlene Heseker hatten zuvor im Rahmen des Unterrichtsvorhabens „Deutsch-Niederländische Beziehungen“ Ideen für den Wettbewerb der Euregio ausgearbeitet und in einer fünfminütigen Kurzpräsentation „gepitcht“.

Eine „App“ soll Deutsche und Niederländer verbinden

Neben einem grenzüberschreitenden Fußballturnier, einem Aktivitäten-Auto, das die Grenze abfährt und einem Austausch, überzeugte die Idee einer „App“, die Deutsche und Niederländer grenzüberschreitend nutzen sollten, um sich für gemeinsame Aktivitäten zu verabreden.

Die klasseninternen Sieger durften am vergangenen Freitag mit einem Konzept eine Exkursion in die niederländische Stadt Doetinchem antreten, wo sie von Vertretern der Euregio und dem Bürgermeister im Fußballstadion De Vijverberg empfangen wurden. Rund 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Gebiet der Euregio waren angereist, um ihre kreativen Ideen vorzustellen.

Deutsch-niederländisches Brainstorming

Nach einem Begrüßungs-Menschen-Memory fanden sich deutsche und niederländische Schülerinnen und Schüler in Gruppen zusammen, um ihre Ideen weiterzuentwickeln und ihre Präsentationen vorzubereiten. Zusammen mit zwei Niederländerinnen entschieden sich Fabio, Alica und Marlene für die Ausarbeitung einer von ihnen konzipierten App.

In einer zweistündigen Arbeitsphase nahmen die „App“ und der Vortrag langsam Gestalt an.

Zur Präsentation entschied sich die Gruppe für einen zweisprachigen Vortrag anhand von Plakaten. Diese waren in Form einer „App“ gestaltet worden und wiesen bereits die einzelnen Funktionen der „App“ detailliert aus.

Den Siegern dicht auf der Spur

Sieben Ideen wurden an diesem Abend in drei Sprachen präsentiert und von einer Jury evaluiert. Nachhaltigkeit, Integration und Vernetzung waren Stichworte, die in den meisten Präsentationen fielen. Für einen Sieg beim Euregio Youth Battle und den Gewinn der 5000 Euro Preisgeld reichte es in diesem Jahr noch nicht aus, wenngleich die Jury dem Team signalisierte, dass sie den Siegern dicht auf der Spur gewesen seien.

Grenzsforum“ verbindet

Für Marlene, Alicia und Fabio war die Teilnahme am Wettbewerb trotzdem ein voller Erfolg. Sie konnten ihre Niederländischkenntnisse erfolgreich anwenden und wollen mit ihren neuen niederländischen Bekannten in Kontakt bleiben. Das Team ist weiterhin von seiner Idee überzeugt und arbeitet nun an der technischen Umsetzung der App „grenzsforum“.

Vielleicht finden wir die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit schon bald im Appstore,“ überlegte das motivierte Team vor der Heimfahrt nach Warendorf.

Fotos: Laurentianum

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com