Handball INKLUSIV: Werkstätten zu Besuch im HLZ – Ahlener SG

Foto: Freckenhorster Werkstätten

„Mein großer Traum war es schon immer, dass Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam Handball spielen“, so Bernie Recker von der Ahlener Sportgemeinschaft und Initiator der Aktion.

So folgte kurzer Hand die Einladung an die Freckenhorster Werkstätten zu einem gemeinsamen Schnuppertag am 21. Mai.

23 Spieler und Spielerinnen mit Beeinträchtigungen und 5 Mitarbeiter aus den Standorten in Freckenhorst, Ahlen und Beckum nutzten dieses Angebot.

Nach einer Begrüßungsvorstellung und einem gemeinsamen Frühstück folgte die 2stündige Trainingseinheit in der Friedrich-Ebert-Sporthalle, die durch die Handballtrainer Tobi Salewsky, Michael Schemskötter, Georg Niet, Verena Düsing und Stefan Grundmeyer des Leistungszentrums und Mitarbeiter der Werkstätten durchgeführt wurde.

Bei den Spielerinnen und Spielern handelte es sich um Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen, die an das Spiel und einige Techniken im Handball herangeführt wurden.

Schon während der Trainingseinheit stellte sich heraus, dass alle Spielerinnen und Spieler viel Begeisterung für den kleinen Ball aufbringen und das Training als ein sehr kurzweiliges Vergnügen aufgefasst wurde.

Das herzliche Willkommen der zukünftigen Handballerinnen und Handballer im Leistungszentrum hat natürlich auch dazu beigetragen, dass alle sich sofort für den Handballsport begeistern konnten.

Bei den Teilnehmern gibt es viel Potenzial und somit den Plan, mittelfristig, eine integrative Handball-Mannschaft in Ahlen zu etablieren.

Beschäftigte und Mitarbeiter der Freckenhorster Werkstätten GmbH folgten der Einladung von Initiator Berni Recker (3. v. rechts) zu einem Schnuppertraining im Handballleistungszentrum Ahlen.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com