News Ticker

Sternzeit bei Strickmann in Sassenberg

Foto: Strickmann

Wie in jedem Jahr können sich die Kunden auch in diesem Jahr Sassenberger Weihnachtssterne frisch vom Tisch aussuchen und zuhaus lange dran erfreuen. Coronabedingt werden die Sterne aber nicht direkt im Produktionsgewächshaus verkauft, sondern im geräumigen Saisongewächshaus. Man(Frau) kann sich das weißeste Weiß aussuchen, das roteste Rot oder aber aus den vielen Sonderfarben seinen Lieblingston auswählen. Lemon, weinrot, apricot, weißrosa, orange oder rosa sind alles eher warme gedecktere Farben.

Richtig grell wird es mit der Sorte Princettia, welche mit kühlen Pinktönen und dem hellsten Weiß daher kommt. Darüberhinaus verträgt Princettia auch,garnicht prinzessinenmäßig, kühlere Standorte.

Für an die Gießvergesslichen gibt es noch den einzgartigen Rosenstern, welcher ohne Wasser etwas länger überdauern kann.

Beeindruckend  auch Strickmann’s Triosterne, welche mit ca. 60cm Durchmesser die größten im Büschesortiment sind.

Wer auf der Suche nach einem frischen Weihnachtsbaum ist, kann sich in der Schonung direkt in der Gärtnerei seine Nordmanntanne schon mal reservieren.

Auch hier passt der Firmenleitspruch, ….kaufen wo es wächst.

Foto: Strickmann

Im Meer von Sternen Gärtnermeister Heinz-Josef Strickmann mit Trio-Stern und Rosenstern sowie Gärtnerin und Floristin Maria Altenseuer mit einer Auswahl Princettia-Sterne

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com