Waffeln statt Waffen

An den beiden Donnerstagen, 24.und 31.03, liefen am Gymnasium Laurentianum die Eisen heiß und es wurden Waffeln für einen guten Zweck gebacken.
Am ersten der beiden Tage versorgten die Grundkurse Politik und Philosophie der EF und der Q2 des Referendars Giancarlo Stroehmann die SchülerInnen und LehrerInnen in Gebäude II des Laurentianum mit dem begehrten Gebäck, am zweiten Donnerstag waren es die Klassen 7C und 9A, die von der Referendarin Anne Bruns unterrichtet werden, die im Kiosk des Gebäude I Waffeln am Fließband buken und für 1 Euro an die Wartenden verkauften.
An beiden Tagen zusammen wurde ein Erlös von 880 Euro erzielt, der an den gemeinnützigen Verein “Kleiner Prinz e.V.” zur Unterstützung der notleidenden Menschen in der Ukraine gespendet wurde.
Die Klasse 7C beim Waffeln backen
Fotos: Laurentianum
.