News Ticker

Georgspfadfinder springen in die Zukunft

Pfadfinderverband empfängt 2017 erstmalig Freiwillige für ein soziales Jahr

Die Diözesanversammlung 2016 der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Bistum Münster fand am 19./20. November in Haltern statt. Ein Schwerpunkt der Versammlung lag auf dem im kommenden Jahr stattfindenden Diözesanlager mit rund 3.500 Teilnehmern aus dem gesamten Bistum. Aber auch die Beschlüsse bringen Neuerungen und interkulturelles Flair in den Verband: 2017 wird eine Freiwiligenstelle für die bolivianische Partner-Diözese angeboten.

Nach einstimmigem Votum der Versammlung empfängt der Diözesanverband Münster Pfadfinder aus der bolivianischen Partnerdiözese für einen einjährigen Freiwilligendienst. Die Stelle wird unter anderem im Diözesanzentrum des Verbandes, der Jugendbildungsstätte Gilwell St. Ludger, eingerichtet und soll den lateinamerikanischen Pfadfindern ein Bild der Pfadfinderarbeit in Deutschland vermitteln. Bundesweit ist der Diözesanverband Münster in der DPSG einer der Ersten, der Freiwillige aus dem Ausland empfängt.

Am Auesee in Wesel wird es am Christi Himmelfahrts-Wochenende bunt: Ortsgruppen aus dem gesamten Bistum werden anreisen, um gemeinsam unter dem Motto „Pack’s an! Denn die Zukunft sind wir.“ ein viertägiges Zeltlager zu veranstalten. Die Vertreter der Bezirke begrüßten auf der Versammlung die Entscheidung des Planungsteams, ein Großgruppenspiel zu veranstalten, das alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen gemeinsam spielen – ein Spiele-Format von gigantischer Größe, welches es in der Jugendarbeit bisher so nicht gibt.

Ein weiterer Beschluss: Im kommenden Jahr wird die Versammlung für alle Mitglieder und Interessierte als Audio-Livestream übertragen. Neben der Gewährleistung von größerer Barrierefreiheit werden durch die auditive Teilnahmemöglichkeit auch Leiterinnen und Leiter in den Stämmen vor Ort erreicht, die an der Versammlung nicht teilnehmen können.

Vier Mitglieder des Jugendwerk St. Georg e.V., dem Rechtsträger des Verbandes, wurden in ihrem Amt bestätigt: Dirk Wiening, Frank Winkler, Stephan Bertelsbeck und Thorsten Gonska vertreten weiterhin die Bezirke und die Diözesanleitung in dem 14-köpfigen Gremium. Die Delegierten der Versammlung wählten darüber hinaus Michaela Bamberg in den Rechtsträger der Jugendbildungsstätte, dem Gilwell St. Ludger e.V..

Im personellen Bereich der Diözesanleitung wurde Anke Lenk als Referentin der Roverstufe für ein weiteres Jahr berufen, so dass sie die Stufe der 16 bis 20-jährigen im Jahr des Diözesanlagers begleiten kann. Verabschiedet wurden drei langjährige Mitglieder des Verbandes: Andreas Schulte, Dirk Wiening und Dirk Stratmann verlassen den Arbeitskreis Ausbildung. Durch ihr jahrelanges Engagement in der Leiterausbildung haben sie hunderte von jungen Erwachsenen für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geschult.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com