News Ticker

Bürgermeister Axel Linke im Gespräch mit Vertreterinnen aus Warendorfer Frauenvereinen und –gruppen

Zu einem erstmaligen Gedankenaustausch hatte Bürgermeister Axel Linke Vertreterinnen aus Frauenvereinen und –gruppen aus Warendorf und den Ortsteilen in das Historische Rathaus eingeladen. Engagierte Frauen aus vielen Organisationen folgten der Einladung und diskutierten ihre Themen mit dem Ersten Bürger im Sitzungssaal des Historischen Rathauses.
Nach einem kleinen Sektempfang begrüßten zunächst die „Pinguine“ aus Hoetmar die Gäste mit einer kurzen Show-Einlage. Danach übernahm Axel Linke, der sich in seiner Begrüßung sehr darüber freute, dass so viele engagierte Frauen gekommen waren. Mit der Einladung bedankte er sich für den großartigen Einsatz bei den vielen Frauen, die sich zum Teil über viele Jahre hinweg ehrenamtlich im kulturellen, sportlichen oder sozialen Bereich engagieren oder sich als Vertreterinnen ihrer Berufsgruppen für die Belange der Wirtschaft einsetzen. Sie alle vereint das große Engagement für ihre Heimat im ländlichen Raum, in der sie gleichermaßen Tradition wie Zukunft pflegen.
Das gut ausgebaute Netzwerk der Warendorfer Frauen setzt sich dabei gemeinsam für Frauen und eine zukunftsfähige Familienpolitik ein.
Bürgermeister Linke informierte sich an diesem Abend auch über die aktuellen Themen und Ziele der einzelnen Gruppen und sagte zu, dieses Treffen in jährlichem Rhythmus zu einer festen Institution werden zu lassen.
Zu den eingeladenen Gruppen gehörten die „Katholischen Frauen Deutschland“ (KFD) aus allen Kirchengemeinden, der Frauenkreis der evangelischen Kirchengemeinde Warendorf und Freckenhorst-Hoetmar, die Frauengruppen der Kolpingfamilien Warendorf und Freckenhorst, die Ortsverbände des Kreislandfrauenverbandes sowie der Verein „Frauen helfen Frauen e.V.“ und die Frauenberatungsstelle.
(Foto: Stadt Warendorf)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*