News Ticker

Keanu Nagel gewinnt überraschend Silber in Heidenheim

A-Jugend DFB Qualifikationsturnier in Heidenheim, Viertelfinale - Emil Pfander (TSG Reutlingen, rechts) im Duell mit Keanu Nagel (Krefeld, links)
15 Jähriger Degenfechter schafft Qualifikation für Budapest
 
Der Freckenhorster Fechter Keanu Nagel erkämpft sich auf dem 14. internationalen Heidenheimer Turnier in der Kategorie U17 Herrendegen die Silbermedaille und damit die Startberechtigung für das Cadet Circuit in Budapest am 10. November 2018!
Nagel musste verletzungsbedingt 2 1/2 Wochen komplett pausieren, kein Training und auch das erste Qualifikationsturnier in Bonn vor 14 Tagen musste ausfallen .
Somit war Heidenheim die letzte Qualifikationschance, diese Aufgabe meisterte Nagel souverän.
In der deutschen Rangliste verlor der 15. jährige Nagel nach dem Turnierausfall von Bonn seinen herausragenden 3. Ranglistenplatz und rutschte aus der Qualifikationsquote der Top 20 raus und belegte punktgleich mit 19,20 und 21 den 22. Rang!
Die Silbermedaille heute brachte Nagel 14 wertvolle Punkte ein, aktuell belegt er nun Platz fünf auf der DFeB Rangliste !
160 Fechter aus Deutschland und den Niederlanden trafen sich zum zweiten Nationalen Showdown auf der Planche.
Die Vorrunde meisterte der Marienschüler sicher mit 6 Siegen und rangierte vor der Zwischenrunde schon auf Platz 2.
Seine 6 Gegner landeten insgesamt nur 7 Treffer, während dessen Nagel mit 30 Treffern punktete.
Nagel erhielt ein Freilos in der Runde der letzten 128, im ersten KO der letzten 64 stach Nagel seinen Niedersächsischen Kontrahenten Justus Middendorf mit 15:08 Treffern aus.
Im 32er und 16er KO siegte Nagel jeweils souverän mit 15:9 Treffern bevor er unter den letzten 8 auf den amtierenden Deutschen Meister A-Jugend, Emil Pfander aus Reutlingen traf. Nagel sicherte sich schnell 1-3 Treffer Vorsprung und siegte im letzten Drittel klar mit 15:10 Treffern.
Im Finale dann trat der A-Jugendliche Fechter gegen die derzeitige Deutsche Nummer 1, Fabio Murro aus Bonn an, das Gefecht endete auf der Heidenheimer Hauptbahn vor klatschfreudigem Publikum schlussendlich 5:15 für den Fechter vom OFC Bonn.
Keanu Nagel sichtlich erschöpft nach dem Finale hierzu:“ ich bin überglücklich über das Ergebnis , ich hätte nie gedacht , das es fürs Finale reicht , ich kann seit 2 Tagen erst wieder schmerzfrei gehen, jetzt muss der linke Fuß langfristig wieder an die starke Belastung heran geführt werden ! ” “Alle Juniorenturniere lassen wir in den nächsten Wochen ebenso ausfallen, damit der Fuß komplett ausheilen kann, die Gesundheit hat absoluten Vorrang. “, so Nagel weiter, “Natürlich war die Diagnose niederschmetternd, 6 Monat Vorbereitung um voll durchstarten zu können und dann die Rote Ampel! Aber auf Budapest freue ich mich riesig, bis Mitte November sieht die Welt wieder anders aus,” zeigt sich Nagel optimistisch, Nagel litt seit Ende September an einer schmerzhaften Knochenentzündung im linken Mittelfuss!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen