BBSC kommt mit Rückenwind

Die Hauptstädter zu Gast in Bad Laer

BBSC kommt mit Rückenwind

Nach dem Auswärtsspiel ist vor dem Heimspiel. Ein paar Tage nach der Niederlage beim Spitzenreiter aus Borken, heißt es nun die Partie aufzuarbeiten und sich gleichzeitig auf den Gast aus Berlin vorzubereiten. Dieser kommt mit Rückenwind aus dem Sieg gegen Schwerin nach Bad Laer.

Kleiner Lichtblick für den BBSC

Nach dem Auftaktsieg gegen Aligse folgte für die Berliner eine große Durststrecke mit 6 Niederlagen in Serie. Gegen Schwerin folgte nun der zweite Saisonsieg, der allerdings an der Tabellensituation (aktuell Platz 12) nichts änderte.

Berlin ist genau wie der SV Bad Laer, in der vergangenen Saison als Aufsteiger gestartet und fand sich am Saisonende auf Platz 8 wieder. Im direkten Vergleich könnten sich die Berliner jeweils mit 3:2 gegen Bad Laer durchsetzen.

Karten neu gemischt

Die zweite Saison ist immer die schwierigste, umso mehr wird einem bewusst, was unsere I. Damen unter Trainer Zoran Nikolic für eine super Saison spielen. Zufrieden sah der Trainer nach der Niederlage in Borken allerdings nicht aus. Mit einer Niederlage kann man natürlich nie zufrieden sein, doch hätten wir in Borken so gespielt wie gegen Stralsund, dann wäre auch ein Sieg drin gewesen. Es fehlte wieder an der konstanten Spielweise, die wir gegen die Hauptstädter unbedingt wiederfinden müssen.

In der zweiten gemeinsamen 2.Liga Saison werden die Karten am Sonntag aber neu gemischt. Auch wenn Bad Laer den wesentlich besseren und konstanteren Start hingelegt hat, so darf man den vermeidlich schwächeren auf keinen Fall unterschätzen. Ob Trainer Nikolic am Sonntag auf die angeschlagene aber stark spielende Alina Hellmich setzen kann, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen